×
Leserbrief

Wetter der vergangenen 100 Jahre - Wie entwickelte sich das Klima?

Max Matt,
19. Juni 2019, 16:04:36

Ist in irgendeiner Weise etwas dramatisch?
Unsere Jugend muss kritischer denken und nicht gleich verhalten wie eine Herde Schafe, die man beherrschen kann. Nur so wird sie frei und sicher in Zukunft leben können. Die Wettergeschichte der vergangenen 100 Jahre wird zeigen in welchem Wetterbereich wir uns tatsächlich bewegten. Deshalb wäre es interessant zu erfahren was die wissenschaftlichen Aufzeichnungen der vergangenen 100 Jahre aussagen. Wäre es dramatisch, wenn das geöffnete Buch der angenommenen Ursache des prognostizierten Klimawandels zuwiderlaufen würde? Nach der Chronik nahmen bis ins ganze 20. Jahrhundert im Durchschnitt z. B. die Sturmereignisse nicht zu.
Was aus dem Ausland zum Wetter gehört werden kann ist aufschlussreich. Asiatische Wissenschaftler sagen zu den grossen Unwetterkatastrophen: „Alles geschah und geschieht im normalen natürlichen Bereich“. Ein Forscherteam der Harvard Universität USA drückte es noch detaillierter aus: „Weder die europäischen „Jahrhundertsommer“ von 1947 oder 2003 noch die Häufung von Extremwetterlagen mit Orkan, Flut und Überschwemmungen sind - historisch gesehen - in irgendeiner Weise dramatisch“.
Klimawissenschaftler die sich mit der Zukunft beschäftigen müssen die grosse Gabe „Warten Können“ in sich tragen. Natürlich gilt für alle Klimaaktivisten dasselbe. Manchmal kann das ein halbes Leben dauern. Den jahrzehntelangen Erwärmungsperioden folgen mehrjährige Abkühlperioden. Man weiss wie die Klimazonen entstehen, weiss aber gar nichts, wie sich das Klima in Zukunft entwickelt. So müssen sich und das ist die Wahrheit, alle mit Prognosen und Spekulationen zufrieden geben.
Max Matt, Altstätten

Kommentar schreiben

Kommentar senden