×
Leserbrief

Elektromobilität in Chur

Gyssler Gyssler,
13. Juni 2019, 11:48:45

Hallo liebe Churer und alle Anderen

Habe mit Freude die Kommentare gelesen von Josua Gredig über die Elektromobilität in Chur.

Dazu möchte ich folgendes anmerken:

Ich bin selbst seit einem Jahr begeisterter Nutzer eines 2-rädrigen Scooters (IV-finanziert), welcher es mir ermöglicht mit meiner Lungenkrankheit COPD, meine täglichen Ausfahrten zum Rossboden zu unternehmen mit meinen Hunden, einkaufen zu fahren oder einfach nur am sozialen Leben in Chur teil zu nehmen.
Ohne diese Möglichkeit wäre ich dazu verdonnert in meinen 4-Wänden zu bleiben. Ich bin übrigens kein Scooter-Händler sondern einfach ein Benutzer, und möchte anderen Menschen auch diese Möglichkeit eröffnen ihre Lebensqualität zu erhöhen oder wieder zu erlangen.

Ich bin auch sehr erfreut über die positive Resonanz über mein Gefährt, welches mir tagtäglich widerfährt.

Leider scheint es mir aber, dass die meisten die ein wirkliches Interesse an diesen Skootern bekunden, nur nur den Wunsch verspüren was für sich oder die Umwelt zu tun , sondern einfach nicht genau wissen, wo und wie sie zu einem solchen Gefährt kommen können.

Dass die Stadt Chur eine solche Förderung für Scooter gut heißen würde, wäre sicherlich eine riesige Hilfe, um diesen Menschen zu helfen, und auch unserer wunderschönen Stadt. Die Rücksichtnahme der anderen Verkehrsteilnehmer ist einfach Vorbildlich, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann. Und diese Scooter sind im Preissegment weit unter den herkömmlichen Scooter oder Mobilitätshilfegefährten.

Schnell mal Einkaufen ohne Parkplätze zu suchen, oder einfach nur mal durch die Gegend fahren um etwas von unserer schönen Stadt zu sehen, sind Dinge, die jeder hier sicher zu schätzen weiß.

Um allen Menschen hier diese Möglichkeit zu geben, bin ich sehr gerne bereit, meinen Scooter für Probefahrten zur Verfügung zu stellen, ja ich würde sogar soweit gehen, und der Stadt Chur einen Scooter als Probefahrzeug zur Verfügung zu stellen, um sich selbst und andere davon zu überzeugen, wie einfach und nützlich solche Elektro Gefährte sind.

Also wenn Ihr Weiteres wissen wollt, oder nur mal Probefahren möchtet, kommt einfach in der Unteren Gasse 20 in Chur vorbei, oder ruft mich an. Ich bin jederzeit gerne bereit meine Erfahrungen mit Euch zu teilen. Oder ihr könnt mich auch jeden Tag zwischen Mittag und 2 Uhr auf dem Rossboden finden mit meinen Hunden, Chipo und Titou.

Lasst uns Elektro-Mobil werden hier in unserer wunderschönen Stadt.

Bis dann und passt auf Euch auf

Guido, Chipo und Titou

Zum Artikel: Stadtrat Chur gegen Förderung der Elektromobilität

Kommentar schreiben

Kommentar senden