×
Leserbrief

Frauenstreik

Kathrin Pfister,
10. Juni 2019, 12:14:09

Frauenstreiktag – Die Frauen* werden (hoffentlich) laut

Am 14. Juni ist nationaler Frauenstreiktag, 28 Jahre nach dem ersten Frauenstreik. Ich war damals im Mutterschaftsurlaub und habe rein zufällig am letzten Arbeitstag von meinem Kollegen erfahren, dass er mit genau gleicher Ausbildung und Praxiserfahrung Fr. 600.- mehr im Monat verdiente als ich. Ich war entsetzt! 15 % weniger Lohn, nur weil ich eine Frau war in einem Männerberuf! Rund drei Jahrzehnte später sind wir immer noch bei den gleichen Themen! Gemäss der Statistik des Bundesamtes sind es zwar heute "nur" noch 7.7 % Lohnunterschied zwischen Mann und Frau bei haargenau den gleichen Voraussetzungen. Ich finde es aber ein Skandal, dass den Frauen insgesamt jährlich 110 Milliarden Franken durch Lohndiskriminierung vorenthalten werden! Deswegen werde ich am 14. Juni, am nationalen Frauenstreik, laut sein. Laut, nicht nur weil Frauen im Lohn ungleich behandelt werden. Nein, auch weil Frauen unbezahlt die Mehrheit der Care-Arbeit verrichten und am meisten von der Altersarmut betroffen sind! Deshalb hoffe ich, dass sich viele Frauen und Männer in Graubünden solidarisch zeigen, egal ob laut am Frauenstreikmarsch oder leise mit einem violetten T-Shirt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden