×
Leserbrief

Was eine Verschärfung des Waffenrechts auch noch bedeutet

Georg Kühnis,
06. Mai 2019, 00:56:45

Am 19. Mai 2019 stimmen wir über das Referendum gegen die Verschärfung des Waffenrechts, welches National- und Ständerat im Rahmen der Übernahme der entsprechenden EU-Waffenrichtlinie beschlossen haben, ab.

Es versteht sich von selbst, dass die linken Kreise die Verschärfung des Waffenrechts durch die EU dankbar annehmen in der Hoffnung, auf diesem Weg ihre bislang erfolglosen Bemühungen für eine Entwaffnung der Schweizer Bürger zu erreichen und letztendlich ihrem eigentlichen Ziel – der Abschaffung der Armee – einen Schritt näherzukommen. Erstaunlich und befremdend ist dagegen, dass sich mit Ausnahme der SVP auch die bürgerlichen Parteien für die vorgeschlagene Verschärfung einsetzen und sich damit zu Helfershelfern der Linken machen.

Umso wichtiger ist es, dass die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger dieses Vorhaben durchschauen und im Interesse einer eigenständigen und wehrhaften Schweiz die Verschärfung des Waffenrechts mit einem wuchtigen NEIN ablehnen.

Georg Kühnis aus Davos

Kommentar schreiben

Kommentar senden