×
Leserbrief

Was ist los mit der Brambrüeschbahn?

Donat Deplazes,
05. Mai 2019, 16:07:18

Was ist los mit der Brambrüeschbahn?
Überzeugen folgende Ideen und Argumente für sich betrachtet?
Panoramarestaurant «Fata Morgana Füllian», römische Funde auf dem Parkplatz Stadthalle, neuartiges Hotel Stadthalle, erhöhte durch Biker getriebene Nachfrage am Hausberg.
Eine langfristige Lösung braucht mehr als die gut passende innovative Pendelbahn aufs Känzeli.
Aus eigener Erfahrung weiss ich, wenn guter Wille vorhanden ist, lässt sich eine Bahn in weniger als 10 Monaten realisieren.
Deshalb stimme ich vorerst nein, bis die Ideen auch wirklich gut, massvoll und ausgegoren sind!
Donat Deplazes aus Chur

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Es gibt kein VORERST - es gibt ein JA oder NEIN. Bei einem Nein wird man bei NULL anfangen müssen und wertvolle Zeit verlieren, die wir nicht haben. Mit einem Nein gefährden sie die Existenz von Brambrüesch. Das sind Fakten und keine Fata Morgana!

Danke für Ihren literarischen Beitrag. Noch dankbarer bin ich, wenn die Organisation und die vorgelagerten Timelines passen (Ausgrabungen Tal, Stadthalle / Halle, bessere Option der Erschliessung auf Brambrüesch Berg usw.). Noch viel dankbarer, wenn die unternehmerischen Belange und die Perspektive sich für die Brambrüeschbahn - unabhängig vom staatlichen Topf - weiter verbessern (Angebotsoptimierung Känzeli, Brambrüesch usw.) .

Alle Kommentare anzeigen