×
Leserbrief

Zum Kommentar "Richtplan – Windkraftprojekt Bilten"

Rolf Stüssi,
05. April 2019, 11:51:28

Zum Kommentar "Richtplan – Windkraftprojekt Bilten" von Mathias Vögeli BDP, Glarner Nachrichten 5. April 2019

Mathias Vögeli spricht sich unterschwellig für das Windkraftprojekt aus, ohne das aber offen zu benennen. Er bringt kein einziges konkretes Argument für das Projekt, sondern erschöpft sich in allgemeinen und pauschale Aussagen, denen niemand widersprechen wird, wie ein typischer Politiker eben. Es stellt sich aber konkret die Frage: Ist Bilten ein geeigneter Standort für Windkraftanlagen?

Das Windpotential ist relativ gering ist, der Standort ist nicht als Windpotentialgebiet im offiziellen Windatlas des Bundes eingetragen und die vorliegenden Windmessungen der SAK bestätigen dieses Bild. Ähnlich wie in Haldenstein bei Chur wird die Auslastung nur ca. 15% erreichen. Ohne massive Subventionen ist das Projekt wirtschaftlich nicht machbar. Das Vergleichprojekt „Haldenstein“ hat 2017 Strom im Wert von 200'000 Franken produziert und dafür eine Vergütung von über 800'000 erhalten.

Die geplante Stromproduktion ist gering, sie beträgt nur ein Drittel der KVA Linth, und noch dazu unzuverlässig, weil die Windenergie wetterabhängig ist. Der Kanton Glarus braucht keine Windenergie, er produziert mit der Wasserkraft bereits mehr als genug sauberen Strom aus erneuerbaren Energien.

Das schlimmste an dem Projekt sind die Auswirkungen auf die Bevölkerung. Die 200 Meter hohen Windräder werden in der Nähe von Siedlungen aufgestellt, nur 350 Meter von Wohnhäusern entfernt. Es hat zuwenig Platz in Bilten für solche riesige Anlagen. Der Abstand zu Siedlungszonen ist viel zu gering, in Bayern beträgt er 2'000 Meter. Die Windkraftanlagen bedeuten eine zusätzliche erhebliche Belastung von Lärm und gesundheitsschädigenden Infraschall. Soll die Gesundheit der Bevölkerung der Energiewende geopfert werden?

Eine nüchterne und umfassende Interessenabwägung aller Vor- und Nachteile zeigt auf, dass das Projekt Linthwind ökologisch wie wirtschaftlich mehr als fraglich ist.

Zum Artikel: Zum Kommentar "Richtplan – Windkraftprojekt Bilten" von Mathias Vögeli BDP, Glarner Nachrichten 5. April 2019

Kommentar schreiben

Kommentar senden