×
Leserbrief

Wasserzinsen

Beno Niggli,
26. März 2019, 18:43:55

Bündner Wasserkraft in den Händen der BDP

Die BDP Graubünden gratuliert Grossrat Emil Müller herzlich zur neuen Aufgabe als Präsident der «Corporaziun Energia Engiadina». Seit jeher kämpfen die BDP und Emil Müller für die unveränderte Beibehaltung der Wasserzinsen. Mit der Wahl zum Präsidenten von Emil Müller, dem engagierten Gemeindepräsidenten von Zernez, und der Wahl von Grossrätin Aita Zanetti in den Vorstand übernimmt die BDP weiterhin Verantwortung in der Mitgestaltung der für Graubünden wichtigen Wasserzinsen.
Dem langjährigen Präsidenten Not Carl danken wir herzlich für 39 Jahre unermüdlichen Einsatz für die Ressource Wasser. Die Wasserzinsen geben unseren Regionen existenzielle Sicherheit, bieten jungen Menschen Perspektiven in den Tälern und machen Graubünden so lebenswert. Dafür werden wir uns auch künftig mit aller Kraft einsetzen.

Beno Niggli, Präsident BDP Graubünden

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Beno Niggli, schön, wenn "seit jeher die BDP und Emil Müller für die unveränderte Beibehaltung der Wasserzinsen kämpfen".
Wenn Sie jetzt auch noch für "die unveränderte Beibehaltung des Wasser", sprich: Klima, Chlorophyllmaxima, Umweltschutzpäppelung, kämpfen würden, wäre meine Logikbilanz im Lot.