×
Leserbrief

Nur eine Randnotiz einer Demo: WOW!

Roland Augstburger,
18. Februar 2019, 15:13:40

Schnell sind wir bereit Kritik zu üben, wenn wir mit etwas nicht einverstanden sind. Doch was schreibt man, wenn man von einem Artikel einfach nur begeistert ist? Zum Beispiel wie ich heute von der Randnotiz der Redaktorin Pierina Hassler? Nehmen wir doch einfach mal an, dass die absolute Mehrheit der Klimaforscher recht haben und dass der Klimawandel menschengemacht gewaltige Auswirkungen aufzuzeigen droht. Nehmen wir weiter an, dass es mir mächtig stinkt, mein Verhalten zu ändern und noch mehr mir vorschreiben zu lassen, was ich zu tun habe. Ist es da nicht am besten von der Klimalüge zu sprechen, von Klimahysterie und dabei den Kopf in den Sand zu stecken? Ja, natürlich ist das am besten, dann brauche ich nichts zu ändern und darf mich dafür über die anderen Idioten ärgern. Nehmen wir an, ein 16 jähriger Teenager mit Aspergersyndrom beschämt mich, und ich hasse das Gefühl der Beschämung. Ist es dann nicht einfach am besten, ich empöre mich, wie dieser Teenager manipuliert wird? Dann verschwindet mein Gefühl der Beschämung und wird von der Empörung abgelöst. Natürlich ohne berücksichtigen zu müssen, dass es zur Diagnose von Asperger gehört, dass diese sich gerade nicht von Menschen beeinflussen lassen und sehr streng zu sich selbst ihr Ding durchziehen. Ich denke dass Frau Hassler auf ihren Artikel sehr viele wütende Kommentare ernten wird, so dass es nicht schadet, dass sie durch einen Leserbrief gelobt wird. Wow Frau Hassler, das zu schreiben war sehr mutig, richtig und wichtig.

Zum Artikel: Randnotiz einer Demo, in der SO, am Mo. 18. Februar 2019

Kommentar schreiben

Kommentar senden