×
Leserbrief

Militärisches Beschaffungswesen

Theo Hess,
04. Februar 2019, 13:18:37

In der Schweiz wird demnächst das wohl teuerste Rüstungsgeschäft aller Zeiten aufgelegt. Nach dem haarsträubenden Geschäft um den Erhalt des Duro-Transporters, bei dem jeder halbwegs vernünftige Bürger sich eher lieber zweimal an den Kopf greift als nur einmal, empfiehlt es sich sehr gut zu überlegen, was da genau vor sich geht, wenn die Armee auf Einkaufstour startet.
Was da so alles möglich ist, zeigt der Artikel „Das Narrenschiff“ Spiegelausgabe Nr. 6/2.2.2019. https://magazin.spiegel.de/SP/2019/6/index.html
Klar, der Artikel handelt von der Deutschen Bundeswehr. Aber glauben sie im Ernst, bei uns sei es besser? Wer jemals in der Schweizer Armee diente, hat gute Gründe daran zu zweifeln.
Darum ist es wichtig, dass jeder Bürger eigenständig über Sinn oder Unsinn von militärischen Grossanschaffungen selber und unbeeinflusst Fakten zusammenträgt, um sich dann für ja oder nein zu entscheiden.

Zum Artikel: Flugzeugbeschaffung in der Schweiz

Kommentar schreiben

Kommentar senden