×
Leserbrief

Bräuche und Traditionen

Mathilda Derungs,
08. Januar 2019, 11:48:10

Bräuche und Tratitionen
In den Neujahrstagen finden vielerorts Bräuche und Traditionen statt. Vor allem in den dörflichen Gegenden besuchen die Kinder die Menschen des Dorfes und bringen herzliche Neujahrswünsche. Sie ziehen von Haus zu Haus und klopfen an, in der Hoffnung, dass jemand auf sie warten. Dafür erhalten sie eine kleine Gabe, einen Batzen.
Leider sind immer weniger Kinder am Neujahrsmorgen unterwegs. Vielleicht weil die jungen Familien dies nicht kennen? Oder weil ihnen die Türen nicht geöffnet werden? Ich selbst kann mich noch sehr gut an meine Jugendzeit erinnern, wie es damals war. Alle erwarteten die Kinder bereits und wir freuten uns sehr auf diesen Tag. Der soziale Wert des Zusammenseins war ebenso wichtig, wie die erhaltenen Münzen zu zählen.
Eine Woche später sind die Könige unterwegs, bringen den Segen von Haus zu Haus und schreiben mit geweihter Kreide die Initialen des neuen Jahres an die Türe. Damit es so bleibt, öffnet auch Ihnen die Türe und hört zu, wie sie unermüdlich ihre Lieder vortragen. Die Kinder freuen sich, da bin ich mir sicher.
Allen Kindern, die diesen Bräuche weiterpflegen, sage ich Dankeschön, macht weiter so.
Mathilda Derungs, Ilanz

Zum Artikel: Südostschweiz GR

Kommentar schreiben

Kommentar senden