×
Leserbrief

Graubünden verdient redliche Politiker

Andreas Mathis,
21. Dezember 2018, 11:06:29

Das ist Klartext, Herr Cadonau, herzliche Gratulation. Das finde ich stark und echt super. Ich unterstütze die Meinung sehr, dass es nicht sein kann, dass die Politiker/innen das Volk belügen und solche Falschangaben hauptsächlich von der Partei kommen, welche sich Volkspartei nennt. Das Volk hat die Partei längst durchschaut, die Abstimmungsresultate zeigen es. Mittlerweile muss die SVP selber Angst haben, dass sie vom Volk noch ernst genommen wird. Ehrlich währt doch am längsten, vielleicht lernt das auch noch Frau Martullo und Herr Salis etc.

Zum Artikel: Leserbrief G. Cadonau vom 20. Dez. 2018

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Bündner Bergluft macht zweifelsohne Menschen zu besseren Menschen, aber muss ein Politiker ein besserer Mensch sein als der Durchschnitts-Bündner? Muss ein Mensch ein besonderer Mensch sein um Politiker zu werden? Was ich aber von einem Bündner Politiker erwarte ist, dass er eine persönliche Meinung hat und die so oft wie möglich vertritt. Gian und Giachen würden das unterschrieben haben, wenn sie schreiben gelernt hätten und ihre Hufe einen Füller halten könnten.
https://www.youtube.com/watch?v=7NHzajc-EoE
Rolf Klauser, Winterthur

Mein innigster Neujahrswunsch, dass jedem Bündner Politiker wenigstens ein paar mm Rückgrat wachsen mögen, damit sie vielleicht irgendwann doch noch im Badzimmerspiegel sich selber in die Augen sehen können.