×
Leserbrief

Fünf Windräder auf dem Gotthard

Monica Pfleger, Says
27. September 2018, 07:46:30

Kürzlich war ich Gast am Event "Filme für die Erde". Die Filme sind immer sehr eindrücklich, beziehen sich auf globale Umwelt-Desaster. Aber wer schaut hin, wenn die Schweiz mehr und mehr ausgebeutet wird? Wer ist zuständig für offene Ohren und offene Augen in der Schweiz? Ich habe anfangs September einige Tage auf dem Gotthardpass verbracht und jeden Tag ab dem Hospiz eine kleine Wanderung unternommen. Ich bin noch immer tief berührt von dieser traumhaften Gegend, Natur und Fauna, von den wunderschönen leuchtenden Farben, dem freien Blick über einen kleinen unverbauten Teil unserer schönen Schweiz. Und da sollen jetzt fünf Windräder erstellt werden? Es gibt schon zwei Stauseen, Hochspannungsmasten und die Strasse. Darumherum sollen jetzt auch noch die Bagger und Bulldozer auffahren und alles zerstören, auch die vielen Murmeltierbauten. HILFE, NEIN!!!
Fünf Windräder auf dem Gotthard? Kennen Sie den Gotthardpass? Bitte schauen Sie sich diese Natur in diesen schönen Herbsttagen an, vielleicht fällt Ihnen etwas ein. Vielleicht wissen Sie, an wen man sich wenden muss, um die Schweiz, diesen kleinen Fleck auf der Landkarte, mit seiner vielfältigen Natur, vor solcher Ausbeutung zu schützen. Wenigstens das, was davon übrig geblieben ist. Oder bleibt mir nur die Geisteshaltung: Ich wohne in Graubünden, da ist es schön, was kümmert mich der Rest?
Monica Pfleger

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Tja der Park ist bereits im Bau, gut so. Die Windverhältnisse sind optimal und auch die schon vorhandene Infrastruktur ermöglicht meiner Meinung nach eine sehr geringe Veränderung...
Rund herum sind sowieso schon Gebäude, Strommasten und die Autobahnartige Passstrasse.

Danke für Ihre positive Einstellung.. Bin jedes Jahr mehrmals unterwegs über den Pass. Die Windräder stören niemand auch nicht die Tierwelt. A-Werke soll man schliessen aber für den Ersatz ist man Gegner. Das ist die Logik der Möchtegern Grünen.