×
Leserbrief

Billag-Gebühren

Andreas Widmer,
07. Januar 2018, 17:13:20

Ist das SRF links?
Mit den Diskussionen um die Billag-Gebühren werden die Initianten nicht müde, das SRF als linke Institution hinzustellen. Die Frage zur politischen Ausrichtung des SRF darf immer gestellt werden. In einem demokratischen Staat muss ein öffentliches Medienunternehmen neutral berichten. Für Jene, welche selber rechtspolitisch denken und handeln, wird das SRF immer links sein. Eine solche Haltung wird sich auch mit der Abschaffung nicht ändern. Die meisten anderen Medien haben bei den kritischen Bevölkerung längst auch die linke „Etikette“.
Vielmehr als die Frage nach einer linken Ausrichtung bei der SRF muss jene zur Qualität gestellt werden. In der heutigen Zeit mit Radio, Fernsehen, Print- und den digitalen Medien haben die Informationen in der Summe ein bedenkliches Niveau angenommen. Mehr als 50% der Informationen ist reiner Schrott oder strotzt vor Unwahrheiten. In diesem Vergleich lobe ich mir aber die Qualität unserer mit öffentlichen Geldern finanzierten Radio- und Fernsehangebote. Auch wenn mir persönlich viele Beiträge nicht zusagen oder mich stören, zahle ich weiterhin gerne einen Franken pro Tag als Billag-Gebühr. Nicht für eine linke SRG sondern für eine SRG mit Qualität und wahren Informationen.

Andreas Widmer
CVP-Kantonsrat
Mühlrüti

Zum Artikel: Verschiedene Artikel zur Billag-Gebühr

Kommentar schreiben

Kommentar senden