×
Leserbrief

Dank an die Helfer an der Unfallstelle

Denise Bonderer ,
30. Dezember 2017, 21:44:56

Danke
Am 29. Dezember, einem wunderschönen Wintertag, freuten sich meine Söhne und ich auf einen Schlitteltag mit ihrem Tat, meinem Vater, auf dem Churer Hausberg. Aufgeregt bestiegen wir die Gondel, welche uns nach wenigen Minuten in eine traumhafte Winterwelt hinaufbeförderte. Oberhalb der Battagliahütte begann bei perfekten Pistenverhältnissen unsere Schlittelpartie. Noch ahnte niemand, was das Schicksal für uns wenige Meter weiter unten bereithielt. Es war nur ein kurzer Aufschrei, ein Schlag und mein Vater lag neben uns, mitten auf der Schlittelpiste. Was dann geschah, lässt mich heute in tiefer Dankbarkeit zurückblicken. Wie selbstverständlich hielten Schlittler und Passanten an, halfen uns die Unfallstelle zu sichern, boten Handys, Tee und Schmerzmittel an und alarmierten die Rega. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Beteiligten von ganzem Herzen bedanken! Ich bedanke mich bei Patrik Degiacomi für sein besonnenes Handeln, dem Rettungsteam der Rega, welches nach unglaublich kurzer Zeit an der Unfallstelle eintraf. Ich bedanke mich bei allen, welche ihre Hilfe anboten aber ich leider namentlich nicht kenne, vor allem auch bei den beiden netten Damen, welche einen meiner Söhne bis zum Känzeli auf ihrem Schlitten mitnahmen.
Mein kleiner Sohn Luis schenkte mir dieses Jahr eine selbstgebastelte Weihnachtskarte, auf welcher steht: Engel kann man nicht sehen, aber man kann ihnen begegnen…
… und ich weiss wo. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentar senden