×
Leserbrief

10-Jahr-Jubiläum Gian-und-Giachen

Wolfgang Reuss, Chur
16. November 2017, 18:43:35

Frau SO-Redaktorin Simone Zwinggi, wäre es nicht Ihre Berufspflicht, Interviewte in die Schraubzwingge zu nehmen? Denn ansonst scheint mir das ein PR-Marketing-Gefälligkeits-Blabla.
https://www.suedostschweiz.ch/tourismus/2017-11-15/gian-giachen-und-die-mirka-federer-der-steinboecke

Meine Meinung ist, dass Leserschaft, deren IQ sich über Zimmertemperatur befindet, merken sollte, dass die von Gian-und-Giachen-Alter-Ego Alain Eicher genannte "Legitimation" für diese zwei mich verstörenden Nervfiguren etwa so falsch sein dürfte wie das Drehbuch, mit dem er sie auftreten lässt:
Views und Likes sind KEIN Qualitätsmasstab für den Erfolg des Tourismuscashflowblowbudgetgewinns jenseits der Kantonssubventionsmillionen, die wir alle weniger intelligenterweise GRF jedes Jahr in den A...ufwärtstrendabstieg schieben.
Beispiel "Bergün Fotografierverbot" mit Spitzenwerten punkto "Klicks, Likes“ und etwa dem Gegenteil bei den Logiernächten
und darum dreht sich ja wohl der Tourismuszirkus primär: profane Bettenfüllerei, nichts anderes als der "Goldrausch"-Profit im Erstwohner-Immomarkt, oder?
Ausserdem gibts genügend Infos beispielsweise aus Youtube selbst, dass man "Views und Likes" auch kaufen kann, deren Aussagekraft also auch aus diesem zweiten Grund "beschränkt" sein dürfte wie etwa der Horizont geistiger Art gewisser Zeitgenossen, kommentiert Donald Duck.

1) Siehe Kommentar:

https://www.suedostschweiz.ch/stars-sternli/2017-10-17/berguener-fotoverbot-schafft-es-ins-deutsche-fernsehen

2)

http://www.somedia-buchverlag.ch/gesamtverzeichnis/gian-und-giachen-und-der-furchtlose-schneehase-vincenz/

Wolfgang Reuss
Do 03.11.2016 - 12:06
Arme Kinder.
Furchtbar!
DAS ist mir wieder exakt die"richtige" Pädagogik:
Gian und Giachen, deren (teure) Werbespots stets mich verstören/erschrecken, "wurden erschreckt durch Schneehase Vincenz" und "beschliessen es Vincenz HEIMZUZAHLEN und ihn ebenfalls in Angst und Schrecken zu versetzen."
Rache, Angst und Schrecken!
Beelendendes Armutszeugnis.
"Mein Gesundheitstourismus" ist das GEGENTEIL.

Zum Artikel: SO-GR-online 15.11.2017 Gian-Giachen-und (...)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Werbeformalgags statt Produktinhalteturnaround – das kritisiere ich am meisten an GRF und den GRossräten (und dem Volk), die den Touristikern die Millionen jedes Jahr erneut spendieren.
Apropos: Weil 120 GRossräte nichts Besseres zustande kriegen, bin ich FÜR http://90sindgenug.ch/ , zumindest die Kosten verbessern sich so.
Mein zweiter Hauptkritikpunkt: JvM:
Liebes Publikum, manche können sich nicht mal einen Fehler erlauben – aber dasselbe seit x-Jahren – und alles von DEMSELBEN Urheber?
Als GR-Tourismusverantwortlicher würde ich diese "Haus(werbe)agentur" von GRF, Jung von Matt (Zürich), feuern, und zwar im höchstmöglichen Bogen, und die "Influencer" und den ganzen Krempel gleich hinterher.
JvM entwickelte all das mich "krankmachende": Gian und Giachen-Werbespot(t)s, Gian und Giachen-Bilderbuch, Bergün Fotografierverbot und was der "takt(ik)losen" sogenannten "Strategien" mehr sind, wie ich finde:
Siehe Kommentare:
https://www.suedostschweiz.ch/wirtschaft/2017-08-11/das-ist-mal-ein-was…
https://www.suedostschweiz.ch/influencer
Siehe Kommentar:
https://www.suedostschweiz.ch/tourismus/2017-11-08/wir-sind-fuer-die-eu…