×

Nahtoderfahrung: Hirngespinst oder doch mehr?

Etwa fünf Prozent der Menschen haben Nahtoderlebnisse. Jedoch nicht alle erzählen davon, auch aus Angst, als verrückt zu gelten. Sind Nahtoderlebnisse wahr, oder doch nur ein Hirngespinst? Eines ist jedoch klar: Sie können das Leben verändern.

Südostschweiz
Sonntag, 16. Oktober 2016, 10:24 Uhr «RSO Spirit»
Zwischen Leben und Tod - solche Erfahrungen prägen. Symbolbild Yanik Bürkli

Was steckt hinter Nahtoderlebnissen? Kann man diese wissenschaftlich untersuchen und einordnen? Sind sie etwas ganz Persönliches und nicht erklärbar? Oder könnte man solche Erfahrungen gar spirituell interpretieren? Sind sie vielleicht ein Beweis dafür, dass es ein Leben nach dem Tod gibt?

Über diese und andere Fragen unterhält sich der Spirit-Redaktor, Rolf Bärtsch, am kommenden Sonntag mit drei Fachpersonen: Susanna Meyer Kunz, Spitalseelsorgerin am Kantonsspital,  Daniel Wyler, Chefarzt der Rechtsmedizin am Kantonsspital und Tobias Müller, Oberarzt in der Psychiatrischen Klinik Waldhaus. Er hat eine eigene Nahtoderfahrung gemacht, von der er erzählen wird.

Hier gehts zur Sendung:

 

«RSO Spirit» jeweils am Sonntag ab 9 Uhr und in der Wiederholung am Dienstagmittag ab 13 Uhr auf Radio Südostschweiz.

Kommentar schreiben

Kommentar senden