×

Rolf Schindler ist der beste Fahrlehrer Graubündens

Rolf Schindler ist der beste Fahrlehrer Graubündens

Der App-Entwickler Swift hat auch dieses Jahr den besten Fahrlehrer der Schweiz gesucht. Der Titel geht nach Bern. Und auch wenn es kein Bündner Fahrlehrer ganz nach vorne geschafft hat, so sind sie in den Top 100 gut vertreten.

Südostschweiz
vor 5 Jahren in
Rolf Schindler aus Obersaxen. Pressebild

Mehr als 5000 Beurteilungen sind bei der Wahl 2016 eingegangen und über 800 Fahrlehrer wurden beurteilt. Daniel Fehlmann aus Bern darf sich für ein Jahr Superfahrlehrer 2015 nennen.

Der beste Fahrlehrer des Kantons Graubünden heisst Rolf Schindler und kommt aus Obersaxen. Im schweizweiten Ranking liegt Schindler auf Rang 17. Besonders geschätzt wurden bei ihm laut der Umfrage die modernen Unterrichtsformen und -mittel. Zudem geht Schindler auf jeden einzelnen seiner Fahrschüler ein, wodurch diese spüren, dass sie ihm am Herzen liegen, heisst es in einer Mitteilung.

Auf Rang 2 in Graubünden und Rang 82 schweizweit liegt Tino Item aus Bonaduz. An Item schätzen die Fahrschüler das Motto «Mit Sicherheit ans Ziel». Und der drittbeste Bündner Fahrlehrer (93. der Schweiz) ist Romano Götz aus Chur. Durch präzise Feedbacks steigere Götz den Lerneffekt seiner Schüler, heisst es.

 

Die Fahrschule Rolf Schindler aus Obersaxen ist die beste im Kanton Graubünden. Auch auf dem Podest sind Timo Item aus...

Posted by Südostschweiz News on Mittwoch, 10. Februar 2016

 

Die Rangliste beruht auf den Beurteilungen von 30'000 Fahrschüler des Jahres 2015. Der App-Entwickler Swift hat sie via der schweizweit meistverkauften Autotheorie-App iTheorie Premium eingeladen, ihre Fahrlehrer zu beurteilen. In der Schweiz absolvieren jährlich 140'000 Fahrschüler die praktische und die theoretische Fahrprüfung. Jeder füfte Fahrschüler lernt mit der App auf die theoretische Fahrprüfung. (phw)

Die gesamte Rangliste der 100 besten Fahrlehrer finden Sie hier.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen