×

Cafè Badilatti – die Bündner Kaffeerösterei mit Geschichte

Mit Leidenschaft und Begeisterung für qualitativ besten Kaffee wird seit drei Generationen der Familienbetrieb in Zuoz nahe St. Moritz geführt. Für Geniesser, die das Besondere suchen.

Leben & Freizeit
Sponsored Content
08.11.21 - 00:00 Uhr

Cafè Badilatti ist das führende Kaffeeunternehmen Graubündens. Seit Jahrzenten röstet und verarbeitet der Familienbetrieb im Oberengadin auserlesene Kaffeebohnen. Ganz nach traditionellen Methoden und mit viel Gefühl zu feinsten charaktervollen Kaffeemischungen – stets mit höchsten Qualitätsansprüchen, fairen Kaffeepreisen sowie nachhaltigem Verantwortungsbewusstsein.

Am Anfang war die Bohne

BadilattiAm Anfang war die Bohne Badilatti steht seit drei Generationen für qualitativ hochstehenden Kaffee. Dank langjähriger Erfahrung, globalen Geschäftsbeziehungen und einer grossen Liebe zum Kaffee kennen die Spezialisten von Badilatti die ganze Kette des Kaffees: von den Kaffeebauern und ihren Bedingungen im Ursprungsland, über den internationalen Handel, bis hin zur Röstung im heimischen Zuoz. Mit ihren Fachkenntnissen und intensiven Qualitätskontrollen sorgt der Familienbetreib für feinste Düfte aus den Kaffeetassen. Selbst im weltweiten Kaffeehandel gilt: «Am Anfang war die Bohne». Und der Boden, in dem die Kaffeesträucher mit ihren duftenden Früchten wachsen, will richtig gepflegt sein. Daniel Badilatti kennt alle Anbaugebiete persönlich. Der Kaffee-Kenner betreut sie mit eigenen sowie Partnerfirmen in Indonesien und anderen Produktionsländern. Als Spezialist für indonesische Kaffees ist Daniel Badilatti an zwei Aufbereitungs- und Exportfirmen beteiligt. Kaffeeanbau und Nachschub besorgen die Kleinbauern in Genossenschaften, welchen Badilatti faire Preise garantiert. Somit steht das Kaffeehandelsgeschäft auch für das Anbauland auf erspriesslichem Boden. steht seit drei Generationen für qualitativ hochstehenden Kaffee. Dank langjähriger Erfahrung, globalen Geschäftsbeziehungen und einer grossen Liebe zum Kaffee kennen die Spezialisten von Badilatti die ganze Kette des Kaffees: von den Kaffeebauern und ihren Bedingungen im Ursprungsland, über den internationalen Handel, bis hin zur Röstung im heimischen Zuoz. Mit ihren Fachkenntnissen und intensiven Qualitätskontrollen sorgt der Familienbetreib für feinste Düfte aus den Kaffeetassen.

Selbst im weltweiten Kaffeehandel gilt: «Am Anfang war die Bohne». Und der Boden, in dem die Kaffeesträucher mit ihren duftenden Früchten wachsen, will richtig gepflegt sein. Daniel Badilatti kennt alle Anbaugebiete persönlich. Ein Grossteil der Kaffeebohnen, die Cafè Badilatti verarbeitet, stammt aus kleinen Genossenschaften um den Äquator und wird ökologisch angebaut. Umwelt- und menschenfreundliche Produktionsbedingungen sind uns dabei sehr wichtig. Die Bauern wissen, dass sie für ihren Kaffee einen fairen Preis erhalten. Dafür kann sich Cafè Badilatti auf die Top-Qualität des Rohkaffees verlassen. Somit steht das Kaffeehandelsgeschäft auch für das Anbauland auf erspriesslichem Boden.

Ein Unternehmen mit Geschichte

Die Geschichte von Cafè Badilatti begann vor drei Generationen: Giuseppe Badilatti verliess seine Heimat im bündnerischen Puschlav und lernte in Rom das Genussmittel «Kaffee» näher kennen. 1912 richtete er in Zuoz einen eigenen Lebensmittelladen ein. Von da an kauften die Zuozer ihren Kaffee bei Badilatti.

In zweiter Generation führte Giacomo Badilatti das Geschäft weiter, bildete sich zum Kaffee-Spezialisten aus und richtete 1948 die erste Rösterei ein.

Auch Daniel Badilatti liess die Welt der duftenden Bohnen nie kalt. Der Inhaber übernahm nach einigen Lehr- und Wanderjahren in Anbauländern und Kaffeekonzernen 1976 den Familienbetrieb. Mit seinem unglaublichen Kaffee Know-How und Geschmacksinn für auserlesene Kaffeesorten sowie -mischungen, führte er das erfolgreiche Unternehmen bis 2019 im Sinne der Familie, bis zum führenden Kaffeeunternehmen im Kanton Graubünden. Er bleibt der Firma jedoch als VR-Präsident weiterhin treu. 

Ab November 2019 übernahm die 4. Generation das Bündner Kaffeeunternehmen. Zusammen mit Daniel Badilatti als VR-Präsident, sind die Söhne Livio und Aligi Badilatti eifrig im Verwaltungsrat tätig. Die Geschäftsführung wurde der langjährigen Mitarbeiterin Sabina Cloesters übergeben sowie die Verkaufsleitung an Jürg Rudin.

Ein Bündner Sieger

Das "International Taste Institute Brüssel", ein unabhängiges Gremium von 200 Fachleuten (Sommeliers, Chefs, diverse Sterneköche) aus 20 Nationen, verleiht uns im Frühjahr 2021 zum dritten Mal den Superior Taste Award! Unsere beliebte Espressomischung "Espresso Bar - all' Italiana" wurde bereits zum dritten Mal mit der Höchstbewertung von 3 Sternen und dem Prädikat "hervorragend" bewertet. Aus diesem Anlass erhalten wir zusätzlich die Auszeichnung des "Crystal Awards". Wir freuen uns ausserordentlich über dieses tolle Ergebnis!

Dieser Espresso besteht aus Monsooned Malabar Kaffee aus Indien, gewaschenem India Robusta Kaapi Royal und feinste Arabicas aus Brasilien. Die Mischung verleiht dem Kaffee einen kräftigen Körper mit dichter Crema. Bei tiefer Temperatur werden die Bohnen langsam dunkel geröstet. Als intensive und rassige Mischung ist dieser Kaffee ideal für einen italienischen Espresso.

Promoted Content von
Mehr zu Leben & Freizeit MEHR