×

Eine öffentliche Leichenschau während der Fussball-EM

Wissen ist Macht – und manchmal einfach auch unglaublich unterhaltsam. In unserer Serie «SOwas!» liefern wir Euch regelmässig (un)nütze Erklärungen und Kuriositäten zum Staunen und Schmunzeln.

Südostschweiz
29.06.24 - 04:30 Uhr
Leben & Freizeit
Eine noch nicht so alte Tradition: Schweizer Fans schauen sich gemeinsam das Spiel der Schweizer Nationalmannschaft an.
Eine noch nicht so alte Tradition: Schweizer Fans schauen sich gemeinsam das Spiel der Schweizer Nationalmannschaft an.
Bild Christophe Bott/Keystone

Ein kühles Bier in der Hand, Festbänke und das Spiel Schweiz–Italien auf der grossen Leinwand. Der Sommer ist die Zeit der Public Viewings. Denn Public Viewing bedeutet in der Schweiz, Deutschland und Österreich nichts anderes, als gemeinsam ein Fussballspiel im öffentlichen Raum mitzuverfolgen, im Speziellen auf grossen Videoleinwänden oder bereitgestellten Fernsehgeräten.

Jeder US-Amerikaner und jede US-Amerikanerin dürfte bei der Frage «Schauen wir uns das Spiel beim Public Viewing an?» allerdings die Stirn runzeln. Denn wer will sich ein Fussballspiel schon bei einer öffentlichen Leichenschau ansehen? Das ist es nämlich, was Public Viewing heisst: Es ist der amerikanische Begriff für öffentliche Leichenschau.

Amerikaner sagen «Public Screening»

Im deutschsprachigen Raum hat sich der Begriff Public Viewing erst seit der Fussballweltmeisterschaft 2006 eingebürgert. Im englischen Sprachraum wird dieser Begriff in diesem Sinne nicht benutzt. Public Viewing wird dort einfach für öffentliches Anschauen – etwa bei Beerdigungen, aber auch in Sternwarten oder Kinovorführungen verwendet, aber der Begriff ist nicht auf Sportveranstaltungen und Grossbildwände bezogen. Und im amerikanischen Englisch bezeichnet er eben die öffentliche Aufbahrung eines Verstorbenen. Englischsprachige Menschen nutzen dafür das Wort «Public Screening».

Public Viewing ist aber nicht der einzige Begriff, der im deutschsprachigen Raum für etwas anderes verwendet wird, als Menschen mit Muttersprache englisch.

Handy (Telefon)
- handy bedeutet im Englischen handlich, praktisch oder nützlich
- Das Mobiltelefon heisst im englischen Mobile phone oder cell phone

Tumbler (Wäschetrockner)
- Tumbler bedeutet im Englischen ein Glas ohne Griff oder Stiel, etwa ein Whiskyglas
- Ein Wäschetrockner heisst im englischen (tumble) dryer

Zappen (Mit Fernbedienung Kanäle rasch wechseln)
- To zap bedeutet im Englischen jemanden gezielt erledigen oder etwas kaputt machen
- Die Kanäle rasch wechseln heisst im englischen zap oder to channel-hop

Oldtimer (Auto)
- Ein Oldtimer beschreibt im Englischen einen alten Mann oder jemanden, der seit langer Zeit am gleichen Ort arbeitet oder gearbeitet hat.
- Das Auto, das wir meinen, heisst im englischen vintage car oder classic car

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Jetzt für den «wuchanendlich»-Newsletter anmelden

Mit unseren Insider-Tipps & Ideen donnerstags schon wissen, was am Wochenende läuft.

Mehr zu Leben & Freizeit MEHR