×

Die ntc/ setzt den Menschen ins Zentrum – und das seit 30 Jahren

Die Neue Tagesschule Chur feiert 30 Jahre. Seit Beginn fördert und fordert die private Sekundarschule ihre Schüler individuell. Kleine Klassen, klare Struktur und engagierte Lehrer bieten Mehrwert.

Leben & Freizeit
Promoted Content
19.06.24 - 04:30 Uhr

Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 setzt die Neue Tagesschule Chur, kurz ntc/, den Menschen ins Zentrum ihres Handelns. Als private Sekundarschule verbindet sie ihren Bildungsauftrag mit dem Anliegen, die Schülerinnen und Schüler genau dort zu fördern und fordern, wo es für sie sinnvoll ist. Dafür nutzt die ntc/ zum einen eine überschaubare Klassengrösse mit maximal 15 Jugendlichen, zum anderen eine geordnete Tagesstruktur.

Diese Tagesstruktur ist eine der bedeutendsten Unterschiede zur öffentlichen Schule. Sie erlaubt es den Lehrpersonen, sich intensiver mit den Jugendlichen und ihren Bedürfnissen auseinanderzusetzen. Durch die Kombination der Unterrichtszeiten mit den Pausen, dem gemeinsamen Mittagessen sowie den Aufgabenstunden schafft die ntc/ einen wertvollen Begegnungs- und Lebensraum

Gleichzeitig sind es auch die Lehrpersonen, die mit ihrem pädagogischen und sozialen Engagement einen entscheidenden Mehrwert bilden. Neben dem vorgegebenen Lehrplan werden die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Arbeits- und Lerntechniken sowie Projektarbeiten auf die Berufswelt vorbereitet. Damit erhalten sie Qualifikationen, die über das reine Wissen hinausgehen.

Neben verschiedenen Stiftungen, welche Familien bei der Finanzierung des Schulgeldes unterstützen, wurde kürzlich ein eigener Förderverein gegründet. «pro-ntc/» beteiligt sich an den Weiterbildungen der Lehrpersonen, an den jährlich stattfindenden Lagern oder unterstützt im Rahmen von sogenanntem Teamteaching. 

Promoted Content von
Mehr zu Leben & Freizeit MEHR