×

Die Lösung für verwitterte Pflasterflächen

Die Firma Steinpfleger bereitet altes und verwittertes Pflaster mit ihrem «wie neu verlegt Verfahren» wieder auf und hat auch für lästiges Unkraut eine Lösung bereit.

Leben & Freizeit
Promoted Content
13.05.24 - 04:30 Uhr
Das „Wie neu Verlegt“ - Verfahren der Steinpfleger. Vor und nach der Aufbereitung.
Das „Wie neu Verlegt“ - Verfahren der Steinpfleger. Vor und nach der Aufbereitung.

Hausbesitzer kennen das. Man erfüllt sich endlich den langersehnten Traum von einem eigenen Zuhause und nach einigen Jahren fällt einem unweigerlich auf, dass die Einfahrt und auch die Terrasse matt und verwittert aussehen. Eine komplette Neuverlegung wäre zwar eine Lösung, jedoch eine kostspielige und zeitaufwendige Angelegenheit. Daher ist die professionelle Aufbereitung von Pflastersteinen eine rentable Alternative. Die Steinpfleger haben sich darauf spezialisiert, Oberflächen im Aussenbereich aufzubereiten und langfristig zu schützen. Durch die richtige Aufbereitung und Pflege können Hausbesitzer lange Freude an ihrer gepflasterten Umgebung rund um das Haus haben. Im Vergleich zu einer Neuverlegung ist die Arbeit der Steinpfleger in der Regel innerhalb eines Tages abgeschlossen. Dabei spart der Kunde nicht nur Zeit, sondern auch bis zu 75% der Kosten, bei einem Ergebnis, das mit einer Neuverlegung vergleichbar ist.

So funktioniert es: Die Steinpfleger setzen eigens entwickelte Geräte ein, um beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Mit heissem Wasser und einem individuell angepassten Druck von bis zu 350 Bar reinigen sie das Pflaster gründlich. Dabei werden sowohl das entstandene Schmutzwasser als auch das alte Fugenmaterial abgesaugt. Anschliessend erfolgt eine umweltverträgliche Desinfektion, um selbst kleinste Rückstände und Sporen zu beseitigen. Danach erfolgt das Neuverfugen des Pflasters, um die Stabilität zu erhalten. Abschliessend werden die Flächen mit einer Nano-Imprägnierung behandelt, um langfristigen Schutz zu gewährleisten.

 

Ein weiteres häufiges Problem ist das unerwünschte Wachstum von Unkraut aus den Fugen. Auch hierfür haben die Steinpfleger eine Lösung entwickelt: das Systemfugen-Verfahren. Systemfugen sind in verschiedenen Varianten erhältlich, je nach Fugenbreite. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie das Wachstum von Unkraut effektiv hemmen, während sie gleichzeitig eine Wasserdurchlässigkeit gewährleisten.

So sieht eine kostenlose Probefläche der Steinpfleger aus.
So sieht eine kostenlose Probefläche der Steinpfleger aus.

Zum Kundenstamm der Steinpfleger zählen nicht nur zahlreiche zufriedene Privatkunden, sondern auch eine Vielzahl von Geschäftskunden wie Supermärkte, Hotelketten und Versicherungen. Sie können jeden Pflasterstein wieder aufbereiten und in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Das Beste daran: Die Steinpfleger kommen ganz unverbindlich und vor allem kostenlos vorbei, führen ihre Dienstleistung vor indem sie eine kleine, meist 1m² grosse Fläche aufbereiten, sodass ihre Kunden sich ein Bild von dem Ergebnis machen können. 

Promoted Content von
Mehr zu Leben & Freizeit MEHR