×

Designer-Gewänder zur Notre-Dame-Wiedereröffnung

Der französische Designer Jean-Charles de Castelbajac (74) entwirft für die Wiedereröffnung der Pariser Notre-Dame-Kathedrale am 8. Dezember neue Gewänder und liturgische Objekte. Man wolle damit unter anderem die Feierlichkeit des symbolträchtigen Ortes und zeitgenössische Kreativität vereinen, teilte das Erzbistum Paris am Donnerstag mit.

Agentur
sda
20.06.24 - 15:56 Uhr
Kultur
ARCHIV - Arbeiter montieren das Croix du Chevet am Turm der Kathedrale Notre Dame de Paris. Für die neuen liturgischen Gewänder hat sich der französische Modedesigner Jean-Charles de Castelbajac von dem Kreuz inspirieren lassen. Foto: Thibault Camus/AP…
ARCHIV - Arbeiter montieren das Croix du Chevet am Turm der Kathedrale Notre Dame de Paris. Für die neuen liturgischen Gewänder hat sich der französische Modedesigner Jean-Charles de Castelbajac von dem Kreuz inspirieren lassen. Foto: Thibault Camus/AP…
Keystone/AP/Thibault Camus

1997 hatte Castelbajac bereits regenbogenfarbene liturgische Gewänder entworfen, die Papst Johannes Paul II., Bischöfe und Priester beim Weltjugendtag in Paris trugen.

Die neuen Castelbajac-Gewänder sollen von Geistlichen an Feiertagen wie Weihnachten, Ostern, Allerheiligen getragen werden. Wie der Designer der französischen Zeitung «Le Croix» sagte, sollen die rund 2000 Stücke, darunter Stolen und Dalmatiken (langärmelige Tuniken), für etwa 170 Bischöfe, 700 Priester und 700 ständige Diakone bestimmt sein.

Ein paar Details zum Design gab das Erzbistum schon bekannt: So spielt ein stilisiertes Kreuz auf weissem Hintergrund eine Rolle. Dabei liess sich der Designer von dem riesigen goldenen Kreuz im Chorraum der Notre-Dame inspirieren, das die Flammen verschonten. Das gotische Bauwerk wurde im April 2019 durch einen Grossbrand teilweise zerstört.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR