×

Für «Laina-Viva»-Premiere gibts nur noch wenige Plätze

Am Freitagabend feiert «Laina Viva», das Freilichtspektakel zum 100-Jahr-Jubiläum des Schweizerischen Nationalparks, seine Premiere in Zernez. 90 Prozent der Plätze für die Premiere sind ausverkauft. Bis zum 16. August gibt es 14 weitere Vorstellungen.

Südostschweiz
Donnerstag, 10. Juli 2014, 18:18 Uhr
«Laina Viva» – die sagenhafte Gründung des Schweizerischen Nationalparks verspricht Dramatik, Humor, Musik und viel Bewegung auf der Bühne.

Zernez. – «Laina Viva» handelt von der Entfremdung des Menschen gegenüber der Natur – aber auch davon, wie er sich auf das Wesentliche rückbesinnen und grosse Visionen umsetzen kann.

Eingebettet ist die Geschichte in die konfliktreiche Gründungsphase des Nationalparks, als im Unterengadin neue Freundschaften entstanden und alte zerbrochen sind. Im Stück finden aber auch Action, Humor und Romantik ihren Platz.

Die Produktion stammt von der Theaterwerkstatt Gleis 5: Simon Engeli hat das Stück geschrieben, Giuseppe Spina führt Regie. Die Inszenierungen der Absolventen der Scuola Dimitri zeichnen sich aus durch Bewegung, Tempo und Scharfsinnigkeit. 

Professionelles Ensemble

Im professionellen Schauspiel-Ensemble nimmt der Bündner Schauspieler und Kabarettist Flurin Caviezel eine zentrale Rolle ein. Daneben werden aber auch 30 Laiendarsteller aus der Region einbezogen.

Die wichtigsten Rollen im Stück lehnen sich historischen und zeitgenössischen Figuren des Nationalpark-Umfelds an: So sind Mitbegründer Steivan Brunies, der erste Parkwächter Hermann Langen, zwei aus einer Grossstadt flüchtende Wandervögel sowie eine Gruppe von Wilderern in der «dramatis personae» vertreten. (so)

«Laina Viva», 11. Juli bis 16. August, jeweils donnerstags, freitags und samstags. Zur Verlosung gehts hier.

Kommentar schreiben

Kommentar senden