×

Fotomuseum Winterthur braucht neue Leitung

Urs Stahel, Mitgründer, langjähriger Direktor und Kurator des Fotomuseums Winterthur, geht neue Wege. Auf Mitte kommenden Jahres hat er seinen Rücktritt angekündigt. Stahel macht sich selbstständig, wie das Museum am Dienstag mitteilte.

Südostschweiz
Dienstag, 18. September 2012, 17:58 Uhr
Urs Stahel vor dem Fotomuseum in Winterthur (Archiv).

Winterthur ZH. – Im kommenden Jahr feiert das Fotomuseum Winterthur sein 20-jähriges Bestehen. Stahel hatte es 1993 zusammen mit Walter Keller und George Reinhart gegründet. In all den Jahren war er Direktor und Kurator des Museums.

Dieses entwickelte sich zu einem national und international zentralen Ort für die Fotografie, wie es in der Mitteilung heisst. Seit der Erweiterung 2003 bildet es zusammen mit der Fotostiftung Schweiz das Zentrum für Fotografie in Winterthur.

Nach 20 Jahren an der Spitze des Fotomuseums wechselt Stahel - der 2013 seinen 60. Geburtstag feiert - in die Selbstständigkeit. Er werde als selbstständiger Kurator, Autor, Berater und Dozent aktiv sein, heisst es in der Mitteilung.

Der Stiftungsrat nehme die Ankündigung Stahels «mit grossem Bedauern aber auch mit viel Verständnis» zur Kenntnis, schreibt das Fotomuseum. Eine Findungskommission wird sich mit der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger befassen. (sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden