×

Bundesrätin Baume-Schneider lobt in Cannes den Schweizer Film

Dieser Tage weilt Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider am Filmfestival in Cannes. Sie vertritt die Schweiz am Fachanlass Marché du Film und führt eine grössere Schweizer Delegation an.

Agentur
sda
16.05.24 - 19:00 Uhr
Kultur
Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider und Nicola Ruffo, Direktor der Promotionsagentur Swiss Films, am Marché du Film in Cannes. Die Schweiz ist Gastland an der Plattform der internationalen Filmindustrie.
Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider und Nicola Ruffo, Direktor der Promotionsagentur Swiss Films, am Marché du Film in Cannes. Die Schweiz ist Gastland an der Plattform der internationalen Filmindustrie.
KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

«Als Ehrengast des Filmmarktes hat die Schweiz die Gelegenheit, den Filmliebhaberinnen und -liebhabern sowie dem breiten Publikum seine enorme kreative Kraft vorzustellen», sagte Baume-Schneider in einem Video, das sie auf X (früher Twitter) teilte. Die diesjährige Ausgabe des Filmfestivals sei «für die Schweiz und den hiesigen Film keine wie jede andere».

Die Einladung an den Marché du Film wertet sie einerseits als Zeichen der Anerkennung, anderseits als Belohnung für die Filmschaffenden, die an «erfolgreichen» Filmen mitarbeiten würden. Die Bundesrätin, der das Bundesamt für Kultur unterstellt ist, schloss mit dem Statement, dass der Bund von der Bedeutung des Schweizer Films überzeugt und das Schweizer Filmschaffen ein Erfolg sei.

Zur Schweizer Delegation in Cannes gehören unter anderem die Direktorin des Bundesamts für Kultur Carine Bachmann, der Direktor der Promotionsagentur Swiss Films Nicola Ruffo und SRG-Generaldirektor Gilles Marchand.

Auf ihrem Programm stand neben der Anwesenheit am Marché du Film der Premierenbesuch von Francis Ford Coppolas neuem Film «Megalopolis» im Grand Théâtre Lumière. Der 85-jährige amerikanische Regisseur war vor Ort, ebenso wie Teile des Casts, beispielsweise die Schauspieler Adam Driver und Dustin Hoffman. Der Science-Fiction-Film wird als einer der aufsehenerregendsten Filme auf dem Festival von Cannes gehandelt.

Die Schweiz ist in diesem Jahr Gastland am Marché du Film, einer Plattform der internationalen Filmindustrie. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Festivals statt. Aus der Schweiz sind rund 300 Personen aus allen Bereichen des hiesigen Films angereist, wie die Promotionsagentur Swiss Films in einer Mitteilung schrieb.

Das Filmfestival dauert noch bis 25. Mai, der Marché du Film bis 22. Mai.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR