×

Fotografiepreis für Bündner

Der Bündner Jaromir Kreiliger gehört zu den besten Fotografen der Schweiz. Sein Projekt «Amicezia» ist heute Abend mit einem Swiss Photo Award ausgezeichnet worden. Dieses Projekt dauerte rund sieben Jahre.

Südostschweiz
17.03.17 - 05:00 Uhr
Kultur

Die Jury des Swiss Photo Award hatte die Qual der Wahl: Unter 525 Arbeiten mit über 4‘000 Bildern musste sie die besten auswählen. Zu den Gewinnern gehört auch der bündner Jaromir Kreiliger. Sein Projekt «Amicezia» wurde in der Kategorie «Free» ausgezeichnet.

Aus Liebe zur Heimat, den Freunden und der Fotografie

Vor sieben Jahren startete Kreiliger aus Castrisch sein Langzeitprojekt «Amicezia», was auf Rätoromanisch «Liebschaft und Freudschaft» bedeutet. Damals war er noch in der Lehre. In dieser Zeit hat er immer wieder Aufnahmen von der Bergwelt und der Natur gemacht. Mit «Amicezia» will Kreiliger zum einen auf die Liebe zu seiner Heimat und zu seinen Freunden verweisen, zum anderen auf seine Leidenschaft zur Fotografie, erklärt er im Gespräch mit «suedostschweiz.ch». Die Arbeit hat beide Juroren von Anfang an wegen ihrer Intimität, Offenheit und Atmosphäre angesprochen, begründet die Jury ihren Entscheid in einer Medienmitteilung.

Sechs Fotos seines Projekts können bis Mitte April in der Photobastei in Zürich angeschaut werden. Die Ausstellung dort zeigt die 21 besten Arbeiten sowie die 15 Arbeiten der letzten Juryrunde, der sogenannten Shortlist. Dies erlaubt den Besuchern, die Wahl der Jury nachzuvollziehen.

5'000 Franken Preisgeld für Kreiliger
Der Swiss Photo Award ist einer der renommiertesten und mit einer Gesamtpreissumme von CHF 35'000.- höchstdotierten Fotopreise der Schweiz. Die 7 Kategoriensieger erhalten ein Preisgeld von CHF 5000.-. Der Swiss Photo Award zeigt Schweizer Fotografie in ihrer ganzen Schaffensbreite in Werbung, Mode, Editorial, Reportage und Kunst. Seit 19 Jahren kürt er jährlich die besten Arbeiten aufgrund ihres hohen handwerklichen und künstlerischen Niveaus.

Jaromir Kreiliger ist 25 Jahre alt und studiert seit einem Jahr Fotografie an der Universität in Wien.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Kultur MEHR