×

Der Chor Surselva bringt Mozart-Kompositionen auf die Bühne

Der Chor Surselva bringt Mozart-Kompositionen auf die Bühne

Zum 260. Geburtsjahr übt der gemischte Chor Surselva an zwei Mozart-Kompositionen, die Missa brevis KV 192 in F und dem Oratorium Davide penitente KV 469.

Südostschweiz
vor 5 Jahren in
Kultur & Musik

Im Augenblick ist Dirigent Rest G. Tuor vom gemischten Chor Surselva daran, mit seinen mehr als 60 Sängern zwei geistliche Vokalwerke Mozarts einzuüben. Die lateinische Messe Missa brevis KV 192 in F, zu Deutsch auch als Kleine Credomesse bekannt. Dazu wird das Oratorium für Soli, Chor und Orchester Davide penitente KV 469 aufgeführt. Dieses Werk hatte Mozart für die Tonkünstler-Societät angefertigt, die Uraufführung fand am 13. März 1785 im Burgtheater in Wien statt. Die Komposition lehnt sich an einem italienischen Psalmtext von Saverio Mattei.

Die Überraschung war gross

Gemeinsam mit dem Orchester Le Phénix von Matthias Kleiböhmer und Christine Meyer sowie den Solisten Szabina Schnöller (Sopran I), Anica Defuns (Sopran II) und Nino Aurelio Gmünder (Tenor) wird der Chor Surselva im April die zwei Werke dreimal aufführen. Auf dem Programm stehen Konzerte in Ilanz, Chur und Sumvitg. Der Stammchor des Chor Surselva besteht aus 40 Personen. Für die Durchführung des Mozart-Projektes wurde dieser aber auf über 60 Teilnehmer aufgestockt. Am Wochenende setzten sich die Projektteilnehmer während eines konzentrierten Probetages mit der Mozart-Literatur auseinander. (so)

 

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen