×

Über 700 Musikbegeisterte feierten auf dem Arcas

Am Samstag hat mitten in der Churer Altstadt das Musikfestival Arcas Rock stattgefunden. Die Verantwortlichen ziehen ein sehr positives Fazit. Insbesondere das Line-up konnte überzeugen. 

Südostschweiz
11.09.22 - 18:00 Uhr
Kultur & Musik
Auf der Bühne: Headliner Marius Bear bescherte dem Publikum auf dem Arcasplatz ein besonderes Musikerlebnis.
Auf der Bühne: Headliner Marius Bear bescherte dem Publikum auf dem Arcasplatz ein besonderes Musikerlebnis.
Pressebild

Bereits kurz nach der Türöffnung am späten Samstagnachmittag hätten sich viele Musikfans vor der Bühne auf dem Arcasplatz versammelt, um dem ersten Konzert des diesjährigen Arcas Rock zu folgen, schreibt das Organisationskomitees in einem Rückblick auf das Musikfest. Dieses ging am Samstag bereits zum dritten Mal in der Bündner Hauptstadt über die Bühne.

Schweizer Musik ganz gross

Eingeläutet wurde das Festival von der neu gegründeten Band Happy For Real. Erstmals präsentierte die Band, bestehend aus den beiden einheimischen Künstlern Biba und Calandaboi, ihre Songs einem Livepublikum. Das Duo tat dies – so heisst es in der Mitteilung – so überzeugend, dass das Eis nach kurzer Zeit gebrochen und das Festival endgültig lanciert war.

Danach stand die Ostschweizer Band Velvet Two Stripes auf der Bühne mitten in der Churer Altstadt. Die Frauenband habe das Publikum mit Wucht und starkem Songwriting begeistern können, heisst es weiter. 

Kurz nach 18 Uhr präsentierte der Lokalmatador Kaufmann neue Songs aus seinem kommenden Album. Zusammen mit der Band heizte er den rund 700 Besucherinnen und Besuchern richtig ein und beeindruckte mit neuer Musik und seinen grössten Hits. 

Gute Stimmung trotz Regen: Rund 700 Musikbegeisterte besuchten das Arcas Rock 2022.
Gute Stimmung trotz Regen: Rund 700 Musikbegeisterte besuchten das Arcas Rock 2022.
Pressebild

Als erster Headliner des Festivals folgte nach Kaufmann der Musiker Marius Bear. Der Appenzeller sorgte zuletzt mit seiner Teilnahme am Eurovision Song Contest in Turin für Aufsehen. Am Arcas Rock habe der junge Musiker erneut mit seiner Stimme und der starken Liveband für Faszination von der ersten Minute an gesorgt, schreibt das OK weiter.

Als letzte Band und zweiter Headliner des Festivals trat Black Sea Dahu auf. Die Zürcher Band sorgte gemäss Mitteilung mit aussergewöhnlicher Musik und einer überragenden Bühnenpräsenz für ein besonderes Musikerlebnis und einen krönenden Festivalabschluss. (paa)

Kommentieren

Kommentar senden

Jetzt für den «wuchanendlich»-Newsletter anmelden

Mit unseren Insider-Tipps & Ideen donnerstags schon wissen, was am Wochenende läuft.

Mehr zu Kultur & Musik MEHR