×

Sie macht die Leistungen von Künstlerinnen sichtbar

Anke Kempkes ist die neue Chefkuratorin des Muzeum Susch. Die deutsche Kunsthistorikerin übernimmt ausserdem die Leitung des Instituto Susch, einer Abteilung des Muzeum Susch.

Südostschweiz
16.11.21 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik

Das Instituto Susch ist ein Forum für feministische Forschungsprogramme, Konferenzen und Publikationen, die in Zusammenarbeit mit internationalen Wissenschaftlerinnen, akademischen Institutionen, Netzwerken und unabhängigen Initiativen entwickelt werden. Es unterstützt die grundlegende Forschung über die Rolle von Frauen in Kunst und Wissenschaft. Darüber hinaus ist ein aktiver Dialog mit dem Programm des Muzeum Susch geplant, das sich zentral den Ausstellungen herausragender, bis anhin oft vergessener Künstlerinnen widmet.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!