×

Sängerin bricht Fuss: Florence + The Machine verschieben Konzerte

Die britische Indierock-Band Florence + The Machine hat mehrere Konzerte in Grossbritannien verschoben, nachdem sich Sängerin Florence Welch den Fuss gebrochen hat. «Es tut mir leid, aber nach dem Röntgen sieht es so aus, als hätte ich gestern mit einem gebrochenen Fuss getanzt», schrieb Welch am Samstagnachmittag auf Twitter. «Es sieht mir nicht ähnlich, eine Show zu verschieben, und erst recht nicht eine Grossbritannien-Tour, aber ich habe Schmerzen. Und wie Tänzer wissen, ist es keine gute Idee, mit einer Verletzung zu tanzen. Mir wurde gesagt, dass ich nicht mehr auftreten soll, um weitere Schäden zu vermeiden.»

Agentur
sda
20.11.22 - 18:22 Uhr
Kultur & Musik
ARCHIV - Die Sängerin Florence Leontine Mary Welch von der britischen Band «Florence + the Machine» steht beim Tempelhof-Sounds Festival in Berlin auf der Bühne. Foto: Britta Pedersen/dpa
ARCHIV - Die Sängerin Florence Leontine Mary Welch von der britischen Band «Florence + the Machine» steht beim Tempelhof-Sounds Festival in Berlin auf der Bühne. Foto: Britta Pedersen/dpa
Keystone/dpa/Britta Pedersen

Die Band hatte ihr fünftes Studioalbum «Dance Fever» im Mai herausgebracht und ihre Tour am Montag mit einem Konzert in Paris begonnen. Es folgten Auftritte in Cardiff und London. Acht weitere Konzerte in Grossbritannien sollen nun im kommenden Jahr nachgeholt werden, hiess es. «Ich kann es nicht abwarten, wieder auf den Beinen und zurück in euren Armen zu sein», schrieb Welch.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur & Musik MEHR