×

Russisches Opernhaus lädt Anna Netrebko nach Kritik an Putin aus

Nach ihrer Kritik an Russlands Militäreinsatz in der Ukraine ist die russische Sopranistin Anna Netrebko von einem Opernhaus in ihrem Heimatland ausgeladen worden. Am Vortag hatte die New Yorker Oper mitgeteilt, sie arbeite vorerst nicht mehr mit Netrebko zusammen.

Agentur
sda
01.04.22 - 05:41 Uhr
Kultur
Der Opernstar Anna Netrebko ist nach ihrer Kritik am russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin in ihrem Heimatland vor einer geplanten Veranstaltung ausgeladen worden. (Archivbild)
Der Opernstar Anna Netrebko ist nach ihrer Kritik am russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin in ihrem Heimatland vor einer geplanten Veranstaltung ausgeladen worden. (Archivbild)
KEYSTONE/AP/ALEXANDER ZEMLIANICHENKO

Das für den 2. Juni geplante Konzert der 50-Jährigen könne nicht stattfinden, erklärte die Oper im sibirischen Nowosibirsk am Donnerstag. Das Opernhaus warf der in Österreich lebenden Sängerin indirekt vor, ihr Heimatland verraten zu haben.

«In Europa zu leben und die Gelegenheit zu haben, in europäischen Konzertsälen aufzutreten, hat sich als wichtiger erwiesen als das Schicksal des Vaterlandes», hiess es in der Mitteilung der Oper mit Blick auf Netrebko.

«Wir dürfen keine Angst vor Kulturschaffenden haben, die ihrem Land den Rücken zukehren. Unser Land ist reich an Talenten und die Idole von gestern werden durch andere ersetzt, die eine klare staatsbürgerliche Haltung haben.»

Netrebko stand seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine im Westen in der Kritik, weil sie als Unterstützerin von Kreml-Chef Wladimir Putin galt. Am Mittwoch distanzierte sie sich schliesslich ausdrücklich von Putin und seinem Militäreinsatz in der Ukraine.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR