×

Netrebko singt bei Saisoneröffnung der Wiener Staatsoper

Die umstrittene Sopranistin Anna Netrebko wird die Saisoneröffnung der Wiener Staatsoper wegen einer coronabedingten Spielplanänderung bestreiten.

Agentur
sda
26.08.22 - 15:26 Uhr
Kultur
ARCHIV - Der russische Opernstar Anna Netrebko steht im Innenhof des Fürstenschlosses St. Emmeram während der Schlossfestspiele auf der Bühne. Foto: Armin Weigel/dpa
ARCHIV - Der russische Opernstar Anna Netrebko steht im Innenhof des Fürstenschlosses St. Emmeram während der Schlossfestspiele auf der Bühne. Foto: Armin Weigel/dpa
Keystone/dpa/Armin Weigel

Die russisch-österreichische Starsängerin wird am 5. September als Mimì in Giacomo Puccinis «La bohème» auftreten, wie die Oper am Freitag ankündigte.

Netrebko war im Zuge des russischen Angriffskrieges in der Ukraine ein Näheverhältnis zum Kreml vorgeworfen worden. Seit Ausbruch des Konflikts hat sie sich gegen den Krieg ausgesprochen und Verbindungen zur politischen Führung abgestritten.

Staatsoperndirektor Bogdan Rošcic hatte sich nach diesen Erklärungen gegen ein «Berufsverbot» ausgesprochen und im April angekündigt, dass Netrebko im Januar 2023 die Titelrolle in Verdis «Aida» singen werde. Nun singt sie auch die Mimì, nachdem die Saison wegen Krankheitsfällen nicht wie geplant mit Fromental Halévys Oper «La Juive» eröffnet werden kann.

Nachdem einige Opernhäuser Netrebkos Auftritte abgesagt hatten, trat sie unter anderem im Mai wieder in der Mailänder Scala und im Juli in Regensburg auf. Die umjubelten Konzerte waren auch von Kritik und Protesten begleitet.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR