×

Kunstmesse Paris+ par Art Basel startet mit 156 Galerien

Die Eröffnungsausgabe des neuen Ablegers der Art Basel in Paris wird Ende Oktober mit 156 Galerien aufwarten. Das sind rund halb so viele Aussteller wie im Juni an der Muttermesse in Basel anwesend waren.

Agentur
sda
12.07.22 - 17:00 Uhr
Kultur
Der Grand Palais Ephemere mit Blick auf den Eifelturm.
Der Grand Palais Ephemere mit Blick auf den Eifelturm.
KEYSTONE/EPA/CHRISTOPHE PETIT TESSON

Die Aussteller stammen aus 30 Ländern und Regionen, wie Paris+ par Art Basel am Dienstag mitteilte. Darunter befinden sich die weltumspannenden Kunsthandelskonzerne wie Hauser & Wirth, Gagosian oder David Zwirner.

Mit 61 Galerien aus Paris und dem restlichen Frankreich liegt aber ein klarer Schwerpunkt auf Aussteller aus dem Austragungsland. Das werde der Messe einen ganz eigenen Pariser Charakter verleihen, lässt sich Global Director der Art Basel, Marc Spiegler, in der Medienmitteilung zitieren.

Die Nachfolgemesse der Foire internationale d'art contemporain (Fiac) wird während ihrer vier Austragungstage (plus Preview-Tag für VIPs) auch an neuralgischen Stellen in Paris ihre Zeichen setzen. So sind gemäss Communiqué unter anderem im Jardin des Tuilleries und im Hof des Louvre Ausstellungen mit Skulpturen und Installationen geplant.

Paris + par Art Basel wird vom 20. bis 23. Oktober im Grand Palais Ephemere stattfinden. Der 19. Oktober ist als Preview-Tag für geladene Gäste reserviert.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR