×

Frankfurter Buchmesse hat begonnen - grosser Andrang am Eingang

Die Frankfurter Buchmesse hat am Mittwoch für Fachbesucher ihre Türen geöffnet. Nach zwei Jahren mit Zugangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie gibt es in diesem Jahr kaum Auflagen. Schon am Morgen strömten die Gäste in grosser Menge auf die Messe. Nach einem weiteren Fachbesuchertag am Donnerstag ist die weltgrösste Bücherschau dann ab Freitag - schon früher als sonst - auch für das Lesepublikum geöffnet.

Agentur
sda
19.10.22 - 10:54 Uhr
Kultur
Besucher gehen während des ersten Tags der Frankfurter Buchmesse durch eine Halle. Foto: Sebastian Christoph Gollnow/dpa - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpa
Besucher gehen während des ersten Tags der Frankfurter Buchmesse durch eine Halle. Foto: Sebastian Christoph Gollnow/dpa - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpa
Keystone/dpa/Sebastian Gollnow

Angemeldet sind laut Buchmesse rund 4000 Aussteller aus 95 Ländern. Gastland in diesem Jahr ist Spanien. Bei der offiziellen Eröffnung am Dienstagabend war auch das spanische Königspaar dabei. Und auch am Mittwoch wollen König Felipe VI. und Königin Letizia noch einmal auf der Messe unterwegs sein.

Ein thematischer Schwerpunkt ist zudem die aktuelle Lage im Iran. Darüber hinaus hat sich Kim de l'Horizon angekündigt, bekannt für den Roman «Blutbuch», der soeben mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Auch Bestsellerautorin Donna Leon wird erwartet, um über ihr Leben und ihre Arbeit zu berichten.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR