×

Chapella Open Air feiert Jubiläum

Die 40. Ausgabe des Familienfestivals findet dieses Jahr vom 5. bis 7. August in S-Chanf statt. Das Programm überzeugt durch Vielfalt – für Jung und Alt.

Südostschweiz
06.07.22 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik
Wie im Jahr 2021: Auch dieses Jahr soll das Open Air Chapella in S-Chanf für gute Stimmung sorgen.
Wie im Jahr 2021: Auch dieses Jahr soll das Open Air Chapella in S-Chanf für gute Stimmung sorgen.
Bild Mayk Wendt

Bereits zum 40. Mal findet das älteste Open Air Graubündens nun statt, wie es seitens Veranstalter heisst. Das dreitägige Familienfestival bei S-Chanf im Engadin glänze auch in diesem Jahr wieder mit nationalen und vielen einheimischen Leckerbissen. Gute Musik und familiäre Stimmung seien der Mittelpunkt der Veranstaltung.

Freitagabend im Zeichen der jungen und alten Hasen

Die diesjährige Ausgabe werde durch Julie Fox eröffnet. Die junge Musikerin sei mehrsprachig unterwegs: Sie schreibe und singe Songs auf Schweizerdeutsch, Englisch, Französisch und Italienisch. «Jeder Song kommt mit einer anderen Sprache neu auf die Welt», erzählt sie.

Als zweite Band stehen Oak Street auf der Bühne. Die junge, einheimische Band sei mit neuen Songs und viel Groove bereit, dieses Jahr das Publikum zu begeistern. Der erste Festivalabend werde mit Bonkaponxz über die Bühne gehen. Mit ihren Gitarrenriffs untermalt von Bläserlinien, Country, Rock ’n’ Roll und Reggae-Rhythmen bringen sie bei jeder und jedem das Tanzbein zum schwingen, so der Veranstalter des Open Airs. 

Abwechslung am Festivalsamstag

Am zweiten Festivaltag werde Aaron Asteria dabei sein. Mit seinen poetischen Texten, eingängigen Melodien und seinem jugendlichen Charme wisse er das Publikum zu begeistern. Weiter gehe es mit Noxx. Die junge Band werde das Publikum mit ihrem eingängigen Pop-Rap genauso bewegen, wie mit ihrer ansteckenden Lebens- und Spielfreude.

«Gute Musik und familiäre Stimmung sind der Mittelpunkt der Veranstaltung.»

Zitiert aus Medienmitteilung, Chapella Open Air

Nach Chapella reise auch James Gruntz im Duo mit Michel Spahr an. Die beiden interpretieren das Songmaterial neu, verbinden moderne und jazzige Gitarren mit leichtfüssigem Gesang und würzen das Ganze mit einer gehörigen Portion Improvisation, wie der Veranstalter des Open Airs schreibt. Als vierte Band steige Make Plain auf der Bühne. Sie sollen mit Blues und Folk das Publikum begeistern. Weiter gehe es mit Marc Amacher. Der echte Blues, der originale Boogie-Woogie und der authentische Rock ’n’ Roll gehe mit Amachers rauchiger Stimme direkt unter die Haut.

«Mit The Birthday Girls beenden wir den zweiten Festivalabend», schreibt der Veranstalter. Ihre Musik reiche von mächtigen Stadion-Rock-Hymnen bis hin zu melancholischen und zerbrechlichen Melodien. Verschiedene Ebenen aus Gitarren, Gesang und Synthesizern erzeugten einen atmosphärischen Sound, der den Zuhörer berühre und bewege.

Am letzten Festivaltag ist für Jung und Alt etwas dabei

Mit Coni Alemann startet das Open Air am Sonntag in den letzten Festivaltag. Zusammen mit seinen Töchtern werde er die Kleinsten der Besucher begeistern, heisst es. Weiter gehe es mit Pink Pedrazzi und Mike Bischoff. Zusammen sollen die beiden Geschichten und atmosphärische Klänge zaubern.

Den Abschluss des 40. Chapella Open Airs macht Los Vacíos de Charly. Die zehnköpfige Formation sorge mit südamerikanischem Flair für Schweissausbrüche und versetze auch eingerostete Hüftgelenke in neuen Schwung und zünde so ein Schlussfeuerwerk für das 40. Chapella Open Air an. (red)

Weitere Informationen zu den Bands und rund ums Open Air Chapella findet ihr auf der Webseite. Neben den musikalischen Highlights gibt es auch ein Angebot für Kinder, das unter anderem eine Hüpfburg sowie eine Werkstatt enthält.

Kommentieren

Kommentar senden

Jetzt für den «wuchanendlich»-Newsletter anmelden

Mit unseren Insider-Tipps & Ideen donnerstags schon wissen, was am Wochenende läuft.

Mehr zu Kultur & Musik MEHR