×

«Belfast» und «The Power of the Dog» Favoriten bei Golden Globes

Die Dramen «Belfast» und «The Power of the Dog»" zählen mit jeweils sieben Nominierungen zu den Favoriten im Rennen um die Golden Globes.

Agentur
sda
13.12.21 - 16:08 Uhr
Kultur
Statuen in Form der Golden Globes stehen vor Bekanntgabe der Nominierungen für die Golden Globe Awards auf der Bühne im Beverly Hilton Hotel. Die Verleihung der Golden Globes findet am 09. Januar 2022 statt. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa
Statuen in Form der Golden Globes stehen vor Bekanntgabe der Nominierungen für die Golden Globe Awards auf der Bühne im Beverly Hilton Hotel. Die Verleihung der Golden Globes findet am 09. Januar 2022 statt. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa
Keystone/Invision/AP/Chris Pizzello

Auch das Spielberg-Musical «West Side Story», die Tragikomödie «Licorice Pizza», die Satire «Don't Look Up» und das Sportdrama «King Richard» haben mehrere Gewinnchancen.

Die Nominierungen für die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse (HFPA) in 25 Film- und Fernsehkategorien wurden am Montag bekanntgegeben.

Der deutsche Star-Komponist Hans Zimmer (64) könnte eine weitere Golden-Globe-Trophäe gewinnen. Der gebürtige Frankfurter holte mit seiner Komposition für das Science-Fiction-Drama «Dune» seine 14. Nominierung in der Sparte «Beste Filmmusik». Zwei Globes hat er schon, 1995 für «König der Löwen», 2001 für «Gladiator». Mit Zimmer sind vier weitere Kandidaten im Rennen.

Zu den Schauspielern, die für einen Globe nominiert sind, zählen unter anderem Lady Gaga («House of Gucci»), Kristen Stewart («Spencer»), Nicole Kidman und Javier Bardem in «Being the Ricardos» und Denzel Washington («Macbeth»).

Die Trophäen in Form einer goldfarbenen Weltkugel sollen am 9. Januar verliehen werden. Das Format der 79. Preisvergabe ist allerdings noch offen. Der kleine HFPA-Verband war in diesem Jahr wegen mangelnder Diversität und Intransparenz unter heftige Kritik und Reformdruck geraten. Der Haussender NBC, der die Gala seit 1996 ausstrahlte, will 2022 keine TV-Show ausrichten. Globe-Anwärter könnten der normalerweise starbesetzten Preisvergabe fernbleiben.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR