×

Erfolg mit Picasso, El Greco und Pissarro im Kunstmuseum Basel

Mit 307'000 Besucherinnen und Besuchern im 2022 hat das Kunstmuseum seit 2007 das erfolgreichste Jahr hinter sich gebracht. Für den Erfolg sorgten vor allem die beiden Sonderausstellungen «Picasso - El Greco» und «Camille Pissarro», wie das Museum am Montag mitteilte.

Agentur
sda
20.02.23 - 14:07 Uhr
Kultur
Publikumsmagnete Picasso und El Greco im Kunstmuseum Basel.
Publikumsmagnete Picasso und El Greco im Kunstmuseum Basel.
Kunstmuseum Basel

Die Gegenüberstellung von Pablo Picasso und dem Altmeister El Greco lockte im Sommer 95’839 Besucherinnen und Besucher ins Museum; die Ausstellung mit Werken des französischen Impressionisten Camille Pissarro kam auf 90'077 Eintritte.

Die von Jenny Holzer kuratierte Ausstellung mit Werken vom Louise Bourgeois folgte mit 34'388 Besucherinnen und Besuchern, knapp vor der Sonderausstellung «Zerrissene Moderne» zu den Ankäufen «entarteter» Kunst, die im vergangenen Jahr 32'805 Besuchende anlockte. Diese Ausstellung ging aber erst am 19. Februar 2023 zu Ende und erreichte schliesslich eine Gesamtbesucherzahl von 78'349.

Die Sammlung erweitert

Im Zuge verschiedener Ausstellungen konnte das Museum gemäss Communiqué durch Ankäufe und Schenkungen seine Sammlung erweitern. Ein Beispiel für ein Zusammenspiel von Ankauf und Schenkung ist der Kauf einer Wachsskulptur von Louise Bourgeois, der die Schenkung eines Werks derselben Künstlerin durch die Easton Foundation folgte.

Ein weiteres Beispiel war der Ankauf eines Werks von Shirley Jaffe, der im laufenden Jahr eine Sonderausstellung gewidmet wird. Diesem Ankauf folgte die Schenkung zweier Aquarelle der Künstlerin durch Eberhard W. Kornfeld.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Kultur MEHR