×

Bereits 100 000 Menschen zu Besuch im Humboldt Forum Berlin

Seit Eröffnung des Humboldt Forums im neu aufgebauten Berliner Schloss im Juli haben 100 000 Menschen das Zentrum für Kunst, Kultur und Wissenschaft besucht. Damit beträgt die Auslastung des Universalmuseums rund 97 Prozent, wie die Stiftung Humboldt Forum am Montag mitteilte.

Agentur
sda
30.08.21 - 16:39 Uhr
Kultur & Musik
ARCHIV - Das Berliner Schloss mit dem Humboldt Forum. Foto: Christoph Soeder/dpa
ARCHIV - Das Berliner Schloss mit dem Humboldt Forum. Foto: Christoph Soeder/dpa
Keystone/dpa/Christoph Soeder

Bis zum 12. November sind noch alle Bereiche ohne Eintritt zugänglich. Anschliessend müssen die Tickets für Sonderausstellungen sowie den Berlin-Bereich bezahlt werden, ständige Ausstellungen auch der bis dahin öffnenden Museumsbereiche bleiben als Test zunächst frei.

Das 680 Millionen Euro teure Humboldt Forum war nach jahrelangen Diskussionen und einigen Verzögerungen eröffnet worden. Aktuell können coronabedingt nur etwa 2400 Tickets pro Tag gebucht werden. Das Humboldt Forum geht ansonsten von einer Kapazität von rund 10 000 Besucherinnen und Besucher täglich aus. Die Türen des Forums werden in drei Etappen geöffnet. Im September sowie im zweiten Quartal 2022 sind weitere Öffnungen vorgesehen.

Das rund 40 000 Quadratmeter umfassende Gebäude im Herzen Berlins teilen sich zwei Museen der Stiftung Preussischer Kulturbesitz, das Land Berlin, die Humboldt-Universität und die Stiftung Humboldt Forum. Gezeigt werden Exponate aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien sowie Objekte zur Geschichte Berlins. Neben dem Gebäude selbst mit seinen Barockfassaden ist auch die vom nächsten Jahr an geplante Präsentation von als koloniales Raubgut geltenden Benin-Bronzen umstritten. Museen aus Deutschland und Nigeria sowie die politische Ebene verhandeln aktuell über Rückgaben vom kommenden Jahr an.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Kultur & Musik MEHR