×

«Bunterland» mit Romana Ganzoni und Gion Mathias Cavelty

«Bunterland» mit Romana Ganzoni und Gion Mathias Cavelty

Der Kulturplatz Davos lädt am Sonntag, 20. Juni, zur literarischen Matinee im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Bunterland – Bündnerland trifft Unterland».

Davoser
Zeitung
vor 1 Monat in
Kultur & Musik
Gion Mathias Cavelty gastiert am 20. Juni im Kulturplatz Davos . . .
zvg

Romana Ganzoni und Gion Mathias Cavelty gestalten eine verschroben-unterhaltsame Lesung. Mit der Veranstaltungsreihe «Bunterland» nimmt der Kulturplatz Davos den Austausch zwischen Ein- und Zweitheimischen künstlerisch auf: Im «Bunterland» kommen Bündner- und Unterland im literarischen Dialog zusammen, Kulturschaffende aus Graubünden treffen auf ihre Kolleginnen und Kollegen aus weniger alpinen Teilen der Schweiz. Das gesprochene Wort, das Genre des Dialogs schlechthin, steht im Zentrum dieser Begegnungen und bildet den roten Faden der Reihe. Von «Spoken Word» über Belletristik zur Reportage, von der Mundartliteratur zum Songwriting bis zur Lyrik – die literarischen Formen sind mannigfaltig vertreten und bringen eine Vielfalt an Lokalkolorit, Schweizer Dialekten und Eigenarten zur Geltung. Unter diesen Vorzeichen beleben Gion Mathias Cavelty und Romana Ganzoni mit ihren Texten die Achse Schwamendingen – Celerina/Schlarigna, wobei Cavelty als stolzer Schwamendinger auch seine Bündner Wurzeln nicht vergessen hat. Die beiden bringen ein Sammelsurium von Geschichten und verschrobenen Figuren auf die Bühne des Kulturplatzes Davos. Dabei arbeiten der professionelle Nichtleser und die Bündner Literaturpreisträgerin 2020 zum ersten Mal für ein Programm zusammen.

Romana Ganzoni, geboren 1967 in Scuol, lebt in Celerina/Schlarigna, wo sie Erzählungen, Romane, Gedichte, Essays und Kolumnen in Deutsch und Romanisch schreibt. Ihr neuster Roman, Magdalenas Sünde, erschien vor Kurzem im Verlag Telegramme. Gion Mathias Cavelty, geboren 1974 in Chur, lebt als Schriftsteller und Satiriker in Schwamendingen. Sein bekanntestes Buch ist der satirische Roman «Endlich Nichtleser». Die beste Methode, mit dem Lesen für immer aufzuhören (Suhrkamp Verlag, 2000). Künstlerischer Leiter und Moderator der Veranstaltungsreihe «Bunterland» ist Andri Perl, Autor und Rapper aus Chur. Er verspricht sich vom Duo Ganzoni/Cavelty eine Sonntagsmatinee der anderen Art: «Die beiden wollten schon lange einen gemeinsamen Auftritt. Dass sie diese Premiere in Davos feiern, ist eine Ehre für den Kulturplatz.» Inhaltlich will Perl noch nicht zu viel verraten. Doch die beiden Schreibenden verbinde die Lust an der einen oder anderen Provokation und eine Vorliebe für das Unheimliche und Okkulte, die sie bis anhin eher selten künstlerisch ausleben konnten. Man darf also gespannt sein.

. . . zusammen mit Erzählerin Romana Ganzoni.
 zVg

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen