×

Wo Graubündens Sprachen ineinanderfliessen

Wo Graubündens Sprachen ineinanderfliessen

In Maienfeld haben Ursina Trautmann, Luca Maurizio und Asa S. Hendry den diesjährigen Bündner Literaturpreis entgegengenommen. Die Feier stand im Zeichen der Dreisprachigkeit Graubündens.

Valerio
Gerstlauer
vor 2 Monaten in
Kultur & Musik

Büchergestelle formen schier endlose Gänge im Haus von Sprecher in Maienfeld. Rund 23'000 Werke umfasst die grösste Privatbibliothek des Kantons, die hier ab Mitte des 17. Jahrhunderts Stück für Stück zusammengetragen wurde. Für Flurin Caviezel bildeten die altehrwürdigen Gemäuer und Folianten die Kulisse für die Verleihung des diesjährigen Bündner Literaturpreises, die am Mittwoch per Livestream übertragen wurde.

E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen