×

Jetza!

Jetza!

Seit Monaten versucht der neue Kulturplatz Davos, seine attraktive Spielstätte dem Publikum mit einem vielseitigen Programm vorzustellen.

Davoser
Zeitung
vor 2 Monaten in
Kultur & Musik
Multi-Instrumentalist und Kabarettist Flurin Caviezel hat die Ehre, den Kulturplatz Davos zu eröffnen.
zvg

Auch wenn die aktuellen Corona-Massnahmen vom 19. März weiterhin keine öffentlichen Veranstaltungen ermöglichen, startet der Kulturplatz Davos nun im Live-Stream.
Drei Veranstaltungen aus dem grossen Eröffnungsprogramm werden live am Kulturplatz gespielt und für das Publikum gestreamt: Am Dienstag, 6. April, feiert das Kino am Kulturplatz die Schweizer Premiere des über ein Jahr in Davos recherchierten Dokumentarfilms «Davos»: Die höchst gelegene Stadt Europas als Hotspot einer Lebenswelt zwischen Tradition, Normalität, internationaler Forschung und der Ungebundenheit einer globalen Elite. Die Filmpremiere wird begleitet von einem virtuellen Gespräch des österreichischen Regieduos Daniel Hoesl und Julia Niemann. Sie ist zugleich der Auftakt zur «Davos Filmreihe» und zu einem abwechslungsreichen Kinoprogramm, das bis auf Weiteres in Auszügen am Kulturplatz Davos «on demand» gestreamt wird.
Am Donnerstag, 8. April, weiht der bekannte Bündner Multi-Instrumentalist und Kabarettist Flurin Caviezel mit seinem Spezial-Programm «Wenn Kultur platzt!» die neue Bühne am Kulturplatz Davos ein: Live gespielt und live nach Hause gestreamt.

Andri Perl ist nicht nur Politiker, sondern auch Autor, Rapper, Slamer und Kurator.
Stefanie Grob ist unter anderem mit der Radiosendung «Zytlupe» einem breiten Publikum bekannt geworden.
zvg

Am Sonntag, 11. April, startet – ebenfalls live aus dem Kulturplatz gestreamt – die neue Slam-Poetry-Reihe «Bunterland – Unterland trifft Bündnerland». Hier begegnen sich jeweils zwei Slam-Poeten auf der Bühne des Kulturplatzes Davos. Der Autor, Rapper, Slamer und Kurator der Reihe, Andri Perl, geht selbst an den Start mit der «schnellsten Bernerin der Welt» Stefanie Grob und einem Programm mit viel Witz, Reflexion und Biodiversität. «Davos war schon immer ein kultureller Hauptort im Kanton, der Tradition und internationale Ausrichtung verknüpft. Der neue Kulturplatz gibt diesem Selbstverständnis ein lebendiges Zuhause», freut sich Andri Perl.
Auch wenn Veranstaltungen des Kulturplatz vorerst nur gestreamt werden können, der Verein, die Helfenden sowie Macherinnen und Macher freuen sich über viele virtuelle Besuchende, die ihr Interesse und Ihre Verbundenheit zum neuen Kulturplatz zeigen. Denn nach dem Lockdown ist vor dem Kulturplatz!

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen