×

Die physische Sichtbarkeit des Atems

In seinen neuen Werken hält der Bündner Künstler Remo A. Alig das Pneuma fest. Seine Fotodruck-Arbeiten nennt er Pneumatypien.

von Maya Höneisen

Atem künstlerisch zu visualisieren, sei eine wahre Tüftelei, erzählt Remo A. Alig. Es ist auch kaum vorstellbar, ist doch ein Hauch, ein Atemzug etwas sehr Vergängliches, das sich stets in Windeseile verflüchtigt. Für Alig ist das anders. In seinen Erklärungen zu seinen neuesten Arbeiten greift er zurück auf seine intensive Auseinandersetzung mit dem Schriftsteller und Lyriker Hugo von Hofmannsthal.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.