×

Musiker und Videoproduzent planen Schweizer Livestream-Openair

Singer-Songwriter Aaron und Videoproduzent Moritz Schmid wollen den Festivalsommer 2020 nicht ohne Livemusik vorbeiziehen lassen. Die beiden Rapperswiler planen das erste Schweizer Livestream-Openair - und bitten für dessen Realisierung um Unterstützung.

Agentur
sda
Dienstag, 26. Mai 2020, 12:46 Uhr Rapperswil SG
Aaron Keller (links) und Moritz Schmid: Die Initianten des ersten Schweizer Livestream-Openairs hoffen, ihren Traum von einem Corona-konformen Festival realisieren zu können.
Aaron Keller (links) und Moritz Schmid: Die Initianten des ersten Schweizer Livestream-Openairs hoffen, ihren Traum von einem Corona-konformen Festival realisieren zu können.
Keystone

Dass rege Konzertbesucher langsam aber sicher unter Entzugserscheinungen leiden, ist ein Grund für die Idee des ersten Openair am See. Die Veranstaltung hat aber nicht nur zum Ziel, «Festivalstimmung nach Hause zu bringen», wie Aaron Keller und Moritz Schmid in einem Video auf ihrer Website erzählen.

Das erste per Livestream übertragene Musikfestival der Schweiz soll insbesondere auch den Künstlerinnen und Künstlern zugute kommen. Und anderen im Veranstaltungssektor tätigen Leuten, die aufgrund der Coronakrise auf ihre Einnahmen verzichten müssen. Sie alle sollen für ihre Arbeit fair entlöhnt werden.

Aus diesem Grund bitten die beiden Initianten, die zusammen schon mehrere Videoprojekte und Livestreams realisiert haben, über eine Crowdfunding-Plattform um finanzielle Unterstützung. Sie beide, betonen sie in ihrem Video, arbeiten ehrenamtlich.

Festival-Feeling

Fünf Acts wollen die Festivalorganisatoren am 20. Juni direkt am Seeufer in Rapperswil auftreten lassen. Von drei bis vier Kameras gefilmt und mit Hilfe einer Tonfirma professionell abgemischt, damit auf den heimischen Balkonen, in den Gärten oder den Stuben der Besuchenden auch tatsächlich so etwas wie ein authentisches «Festival-Feeling» entsteht.

Eine Moderatorin wird ausserdem Interviews führen und die Zuschauerinnen und Zuschauern interaktiv am Festival teilhaben lassen.

www.openairamsee.com

Kommentar schreiben

Kommentar senden