×

Giacometti-Kenner blicken nach Chur

Die Galerie Crameri in Chur zeigt 18 Bilder von Augusto Giacometti. Die Sammlung soll in Graubünden bleiben.

Es geschieht nicht oft, dass eine Galerie aus dem Schatten der Kunstmuseen tritt. Ausgerechnet zu ihrem 60-Jahr-Jubiläum gelingt dies der Churer Galerie Crameri. Ölbilder, Pastellarbeiten und ein Aquarell des Bergeller Malers Augusto Giacometti (1877–1947) präsentiert der Galerist Arnold Crameri bis Ende Juni. Die 18 Werke aus der Schaffensperiode von 1915 bis 1936 stammen aus dem Nachlass eines Schweizer Kunstsammlers und waren 1959 letztmals öffentlich zu sehen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.