×

Die Churer Stadträte lesen uns Geschichten vor

Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene ist der nationale Vorlesetag gedacht: Am 27. Mai lesen die drei Churer Stadträte und die Leiterin der Kulturfachstelle Geschichten online vor. Anhören kann man sie sich auch später noch.

Südostschweiz
Mittwoch, 20. Mai 2020, 04:30 Uhr Nationaler Vorlesetag
Die Stadträte Urs Marti, Tom Leibundgut und Patrik Degiacomi sowie Helena Mettler von der Kulturfachstelle lesen am 27. Mai vor.
PRESSEBILD

Kinder, die dicht gedrängt im Halbkreis sitzen, die Augen konzentriert nach vorne gerichtet und jede Faser des Körpers angespannt in freudiger Erwartung auf das, was noch geschehen wird: Ein Bild, das es heuer nicht genau so, aber ähnlich, wieder geben wird. Der nationale Vorlesetag findet in diesem Jahr nämlich coronabedingt nur online statt, wie die Churer Stadtbibliothek mitteilt. Spannung ist aber dennoch garantiert, wenn Stadtpräsident Urs Marti, die beiden Stadträte Tom Leibundgut und Patrik Degiacomi sowie Helena Mettler, Leiterin der Kulturfachstelle, Geschichten für Jung und etwas älter vorlesen.

Vorlesen biete Nähe und Aufmerksamkeit und rege zu Gesprächen an, sowohl bei Kindern wie bei Erwachsenen, schreibt die Stadtbibliothek weiter. In schwierigen Zeiten wie in der Coronakrise sei das Vorlesen eine gute Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und sich gemeinsam für eine Weile in fremde Welten entführen zu lassen.

Das sind die Geschichten und ihre Vorleser:

  • «Gian und Giachen und der Sternschnuppenberg»: Die Kleinsten können sich mit Patrik Degiacomi auf ein Abenteuer mit den Kultsteinböcken Gian und Giachen begeben.
  • Schauderhafte Sagen aus Graubünden gibt es für Kinder ab sechs Jahren mit Helena Mettler zu hören.
  • «Chur, wie es in keinem Stadtführer steht»: Urs Marti präsentiert Erinnerungen aus der jüngeren Vergangenheit aus einer Alltagschronik der Bündner Hauptstadt von Hansmartin Schmid.
  • «Monster des Alltags»: Tom Leibundgut richtet sich mit einer lexikalischen Aufbereitung menschlichen Missverhaltens mit Humor und Ironie an sein Publikum.

Der Vorlesetag findet via Streaming auf Youtube statt. Hier ist der Link dazu.

Nachfolgend ein kleiner Vorgeschmack auf den nationalen Vorlesetag in Graubünden:

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden