×

Bauen zwischen Aufbruch und Widerspenstigkeit

In den Alpen sind seit 1970 bemerkenswerte Architekturszenen entstanden. Trotz Unterschieden in den Regionen gibt es starke Gemeinsamkeiten. Eine Artikelserie beleuchtet die Entwicklung.

Die Regionen Tessin, Graubünden, Vorarlberg, Südtirol und Tirol sind aufgrund ihrer alpinen Lage ökonomische Randregionen. Doch gerade hier entstanden seit den Siebzigerjahren essenzielle Beiträge zur Weiterentwicklung der zeitgenössischen Architektur. Durch die Auseinandersetzung mit dem Ort schaffen sie unverkennbare und einzigartige Lösungen, die nur an einer ganz spezifischen Lage errichtet sein können. Die klaren Festlegungen der Nachkriegsgeneration, was gute Architektur sei, verlor ihre Allgemeingültigkeit und wich regionalen Lösungsansätzen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.