×

«Ich lebe von meinem Ersparten»

Künstler sind von der Corona-Krise besonders betroffen. So auch Monika Romer aus Kaltbrunn. Die 33-Jährige ist Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin. Ihr Künstlerherz leide, aber sie mache das Beste aus der Situation.

Frau Romer, wie kommen Sie mit der Corona-Krise zurecht?

Monika Romer: Auch wenn mein Künstlerherz darunter leidet, dass so viele Projekte abgesagt wurden, mache ich das Beste aus der Situation. Ich bin gesund und habe viel Zeit für Kreativität und Sport in der Natur.

Haben Sie noch Aufträge und können Sie noch auftreten?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.