×

Livemusik trotz Quarantäne – von Balkonen und Fenstern aus

Das öffentliche Leben in der Südostschweiz steht still. Veranstaltungen und Konzerte wurden abgesagt, auf Menschenansammlungen soll verzichtet werden. Damit die Bevölkerung dennoch nicht auf Musik verzichten muss, wird in der Schweiz ein Gratiskonzert von Fenstern und Balkonen aus organisiert. Auch die Jugendmusik Chur macht mit.

Südostschweiz
Sonntag, 15. März 2020, 11:54 Uhr Coronavirus
In Chur und der ganzen Südostschweiz soll am Sonntag um 18 Uhr Musik aus Fenstern und von Balkonen erklingen.
SYMBOLBILD PEXELS

Die Massnahmen von Bund und Kanton gegen die Verbreitung des Coronavirus treffen auch die Bündner Musikgesellschaften und Musiker. Alleine die Jugendmusik Chur spricht auf ihrer Webseite von zahlreichen abgesagten Veranstaltungen und Proben, von Musiklagern bis Muttertagskonzerte. Sie hat den Betrieb fast komplett eingestellt. «Uns Kulturschaffende trifft die Krise rund um das Coronavirus sehr hart. Ganz besonders uns, die wir ein Stück Kultur den Jungen weitergeben wollen», schreibt der Präsident der Jugendmusik Chur, Raimund Hächler, in einer Mitteilung.

Damit die Jugendmusik Chur und die Churer Bevölkerung nicht auf Musik verzichten müssen, obwohl sie zuhause bleiben sollten, macht die Jugendmusik am Sonntagabend beim sogenannten Balkon-Konzert mit. In der ganzen Schweiz wird dazu aufgerufen, von Fenstern und Balkonen aus Musik zu machen.

Das Hören der Musik ist vom eigenen Zuhause aus mitzuverfolgen, nicht von der Strasse, gemäss Weisungen des BAG. Schlussapplaus zollt allen Dank, die sich für die Bevölkerung einsetzen.

Gepostet von Daniel Lötscher am Samstag, 14. März 2020

Los ging es mit der Musik um 18 Uhr und sie war gratis zu hören. Applaus sei Dank genug – und auch Ansporn, weiterzumachen, so Hächler. Und: «Wir bitten die Bevölkerung, vom offenen Fenster aus zuzuhören und sich nicht auf der Strasse zu versammeln, gemäss Weisung des Bundesamt für Gesundheit.» (rac)

Auch in Glarus wurde um 18 Uhr musiziert. So zum Beispiel auf einer Dachterrasse (Quelle: Facebook.com):

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Anarchie im BAG?
Am Sonntagabend Fanfarensignalefinale aus allen Fenstern/Balkonen?
FALLS die Conora-Regel "Abstandhalten" (bei Nicht!-Must-have Konzerten) der GESUNDHEIT dienen soll,
DANN beachten Sie mindestens ebenso die gesetzliche Regel Sonntagsruhe zwecks GESUNDHEIT:
Sogar jederzeit gilt: bei nicht vermeidbarem Schall müssen Türen/Fenster geschlossen sein (sodass er wenigstens nicht nach draussen dringt).
Fazit:
Klar, Sie können drauf pfeifen, Willkür Tür und Tor (Fenster) öffnen, bloss: Was, wenn Andere es Ihnen gleichtuend dann ebenso auf Gesetze pfeifen, zu Ihrem Nachteil?
Mein Rat: haltet Ordnung, haltet euch an die Ordnung.