×

Festival Strings Lucerne sagen Asien-Tournee wegen Coronavirus ab

Wegen der Infektionswelle mit dem Coronavirus in Festlandchina und den umliegenden Ländern haben die Festival Strings Lucerne ihre Asien-Tournee abgesagt. Die Konzerttournee mit der Star-Geigerin Midori hätte im März durch mehrere ostasiatischen Länder führen sollen.

Agentur
sda
Montag, 10. Februar 2020, 11:32 Uhr Luzern
Die Festival Strings Lucerne wären auf ihrer Asien-Tournee auch in Seoul ausgetreten. Wegen des Coronavirus sagten sie die Tournee jedoch ab.
Die Festival Strings Lucerne wären auf ihrer Asien-Tournee auch in Seoul ausgetreten. Wegen des Coronavirus sagten sie die Tournee jedoch ab.
KEYSTONE/AP/Ahn Young-joon

«Die Gesundheit der Musiker hat oberste Priorität», wird Orchesterdirektor Hans-Christoph Mauruschat in der Medienmitteilung vom Montag zitiert. Auch eine verkürzte Tournee ohne die in Festlandchina geplanten Konzerte sei aufgrund verschärfter Reisebestimmungen und dem Erliegen des öffentlichen Lebens an geplanten Tourneeorten wie Hongkong zuletzt nicht mehr in Frage gekommen.

Die abgesagten Konzerte sollen baldmöglichst nachgeholt werden. Geplant waren Konzerte in Singapur und Seoul sowie in den chinesischen Städten Shanghai, Changsha und Zhuhai sowie ein Auftritt beim Hong Kong Arts Festival, bei dem die Festival Strings Lucerne seit 1978 gastieren.

Umso mehr Exklusivität erhalte nun der Auftritt Midoris auf Einladung der Festival Strings Lucerne im KKL Luzern, heisst es weiter. Dort gastiert die Star-Geigerin in einem Programm, das sämtliche Werke Beethovens für Violine und Orchester bündelt, am 1. März.

Der Auftritt Midoris im KKL Luzern, die bei den Festival Strings Lucerne ihr Debüt gibt, sei nun also nicht mehr der Auftakt einer grossen England-Asien-Tournee, sondern beinahe exklusiv, heisst es in der Mitteilung. Eine Wiederholung erfolgt nur noch einmal in England, in der Saffron Hall am 6. März.

Kommentar schreiben

Kommentar senden