×

Einblick in den reichen Glasschatz von Zuoz

Zuoz beherbergt eine Sammlung herausragender Glasmalereien. Der neue Schweizerische Kunstführer vereint erstmals alle Werke in einer Publikation. Am Freitag fand die Vernissage statt – natürlich in Zuoz.

Zuoz ist vor allem als malerisches Engadinerdorf bekannt. Doch Zuoz ist auch ein Brennpunkt der Glasmalerei. Seit dem Einbau des ersten Fensters von Alberto Giacometti im Jahr 1919 sind 23 weitere Glaskunstwerke im öffentlichen Raum installiert worden. Zu bewundern sind sie in den Kirchen San Luzi, Santa Chatrigna und San Bastiaun, im Gemeindehaus, im Parkhaus Centrel und im Lyceum Alpinum Zuoz. Im neuen Kunstführer der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte sind erstmals alle Glasmalereien in Zuoz dokumentiert worden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.